Kritik | OST "Grossstadtklein"

Küstler:
Various
Redaktions-Wertung:
Titel:
OST Grossstadtklein
Release:
16. August 2013
LeserInnen-Wertung:
Genre:

Am 15. August ist „Grossstadtklein“ in den deutschen Kinos angelaufen. Ein Film über die erste Liebe, Freundschaft, Familie.

In den Hauptrollen: die Cousins Rokko und Ole, gespielt von Klaas Heufer-Umlauf und Jacob Matschenz, sowie Kostja Ullmann, Jytte-Merle Böhrnsen und Tobias Moretti. Für die Komödie von Regisseur Tobias Wiemann sind Til Schweiger und Tom Zickler als Produzenten eingesprungen.

Und wenn man den Namen Til Schweiger liest, dann weiß man eigentlich schon, dass vor allem die musikalische Untermalung alles andere als Standard ist. So auch beim Soundtrack zu „Grossstadtklein“, der seit dem 16. August erhältlich ist. Mit satten 24 Tracks sind alle Komponenten vertreten, die ein Film mit Herzschmerz, Gefühl und Humor so braucht: Von Acts wie Fiction Factory, Stereolove und Bon Iver bis hin zur Score-Musik, die von Dirk Reichardt und David Jürgens komponiert wurde.

Und einer darf nicht vergessen werden: TV-Moderator Klaas. Der hat in dem Film nicht nur sein Schauspieldebüt gegeben, er feiert auch eine andere Premiere. Mit „Eigenes Berlin“ ist er nämlich gemeinsam mit seiner Band Gloria auch akustisch vertreten und singt. Und das hört sich ziemlich gut an! So gut, dass es wunderbar auf den sehr runden Soundtrack passt.

Selbst wer den Streifen nicht gesehen hat, dürfte an der Zusammenstellung Geschmack finden. Ganz egal, ob er aus der Groß- oder Kleinstadt kommt.

Tracklisting:

01. Gloria – Eigenes Berlin
02. D. Reichardt & D. Jürgens – Riot
03. Pepper Rabbit – Older Brother
04. D. Reichardt & D. Jürgens – Where Do You Want To Go
05. Kodaline – All I Want
06. Martin Todsharow – Simple Minds
07. San Cisco – Golden Revolver
08. D. Reichardt & D. Jürgens – Farewell Eternety
09. D. Reichardt & D. Jürgens – On The Road
10. Belasco – Moves Like Water
11. D. Reichardt & D. Jürgens – Windy Fields
12. D. Reichardt & D. Jürgens – Good Bye Brave World
13. Fiction Factory – (Feels Like) Heaven
14. D. Reichardt & D. Jürgens – Neon Blu
15. D. Reichardt & D. Jürgens – Money Cash
16. D. Reichardt & D. Jürgens – Early Bird
17. Stereolove – Once
18. D. Reichardt & D. Jürgens – Reflections
19. Martin Todsharow – Angel
20. D. Reichardt & D. Jürgens – Sky Is The Limit
21. D. Reichardt & D. Jürgens – Berlin Skylounge
22. Bon Iver – Re: Stacks
23. D. Reichardt & D. Jürgens – Clubz
24. Gloria – Eigenes Berlin (Film-Demoversion)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*