Kritik | XXX von „Asia“

Küstler:
Asia
Redaktions-Wertung:
Titel:
XXX
Release:
29. Juni 2012
LeserInnen-Wertung:
Genre:

Kaum eine Rockband hat musikalisch die letzten 30 Jahre so sehr mitgeprägt wie die Gruppe ASIA. Bereits die Gründung von ASIA im Jahr 1981 war eine Sensation. Denn hier taten sich die Mitglieder aus mehreren großen Rockbands zu einer gemeinsamen Super-Rockband zusammen. So stürmte 1982 das erste Album “Asia“ mit dem Superhit “Heat Of The Moment“ die weltweiten Charts und wurde zum Verkaufsschlager der neuen Musik-Ära nach der Gründung von MTV. Nach diversen Umbesetzungen und einer zwischenzeitlichen Bandauflösung formierte sich ASIA 2006 wieder in der Originalbesetzung mit Geoff Downes, John Wetton, Steve Howe und Carl Palmer und bringt nun mit “XXX“ (Triple X) das dritte Album seit der Reunion auf den Markt.

Der Einsteiger “Tomorrow The World“ ist gleich ein typischer ASIA-Song mit einem ruhigen Intro und dann einer plötzlichen, mitreißenden Soundexplosion. Die krachenden Gitarren und der Gesang faszinieren auch nach über 30 Jahren immer noch wie zum Beginn ihrer Karrieren. Im gleichen Stil geht es weiter bei “Bury Me In Willow“ und bei “No Religion“ mit seinem knackigen Drum-Intro. Dann wird es gefühlvoll bei der Rock-Ballade “Faithful“.

Nach “I Know How You Feel“ und “Face On The Bridge” folgt ein weiteres Highlight des Albums “XXX” mit “Al Gatto Nero”. Dieser Song spiegelt wie kein anderer den Stil der neuen ASIA-Musik wider als eine perfekte Mischung von traditionellem ASIA-Sound und moderner Rock-Musik. Zum Abschluss wird es nach “Judas“ noch einmal sanft und romantisch bei “Ghost Of A Chance“.

Das Album “XXX“ liefert einem etablierten ASIA-Fan genau das, was er erwartet. Die Sounds und Stimmen sind alt und gleichzeitig modern. Der Stil von ASIA ist erkennbar und liefert erneute Highlights wie “Tomorrow The World“ oder “Al Gatto Nero”. Für jeden Fan, der ASIA kennt und liebt, ist das Album mit Sicherheit ein guter Griff.

Verwandte Artikel

  • Keine verwandten Artikel gefunden
Subscribe to Comments RSS Feed in this post

1 Kommentar

Pingbacks/Trackbacks

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a