Kritik | The National Health von „Maxïmo Park“

Küstler:
Maxïmo Park
Redaktions-Wertung:
Titel:
The National Health
Release:
08. Juni 2012
LeserInnen-Wertung:
Genre:

Maxïmo Park sind wieder da! Und zwar mit ihrem vierten Album „The National Health“. Nach dreijähriger Pause meldet sich das Quintett zurück und geht erneut in die Vollen: mit ordentlich Power und Tempo, kantigen Riffs und melodischen Parts über Liebe, Leben und unsere Gesellschaft. Unverändert und doch ganz anders.

Neu bzw. anders sind die gewisse Reife und Weichheit, das bisschen mehr Elektronik und Songs, die sich mit der aktuellen Lage der Nation auseinander, die aber natürlich trotzdem noch persönlich sind. Smith hat die Perspektive eines unbeteiligten Beobachters. Er betrachtet das Land und sieht, wie sich die Ereignisse um ihn herum entwickeln, bis zur nahenden Katastrophe. Das aktuelle Gefühl von Zusammenbruch und Panik bringen Maxïmo Park perfekt auf den Punkt. Und damit machen sie alles richtig. Mit „The National Health“ knüpfen sie an ihren grandiosen Erstling „A Certain Trigger“ (2005) an.

Um an diesen Punkt zu gelangen, musste sich die Band aber Zeit nehmen und hat sich zurückgezogen. Paul Smith und Gitarrist Duncan Lloyd haben Soloalben aufgenommen, die Band schrieb außerdem den Soundtrack für einen Stummfilm. Sie konnten sich komplett befreien, reinen Tisch machen. Und schließlich kam alles langsam wieder zusammen und fügte sich in die richtige Richtung: gen „The National Health“. Es war an der Zeit, Bilanz zu ziehen und in die Zukunft zu schauen.

Denn es hatte sich auch viel verändert. Der Vertrag mit Warp Records war ausgelaufen, die einzelnen Songwriter mussten sich der Gruppe wieder unterordnen. Das hat auch den Sound von Maxïmo Park beeinflusst und zwar zum Positiven. Songs wie „Take Me Home”, „Unfamiliar Places“ oder „This Is What Becomes Of The Brokenhearted“ sind stark und zählen zu den besten Songs, die die Band je abgeliefert hat. Sie präsentieren sich noch energiegeladener und zielstrebiger.

Verwandte Artikel

  • Keine verwandten Artikel gefunden

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a