Kritik | The Greatest Hits von „3 Doors Down“

Küstler:
3 Doors Down
Redaktions-Wertung:
Titel:
The Greatest Hits
Release:
16. November 2012
LeserInnen-Wertung:
Genre:

Würde man gefragt werden, welche amerikanischen Rockbands einem direkt einfallen – 3 Doors Down wären wohl definitiv dabei. Mit rund 16 Millionen verkauften Alben und mehreren Hitsingles gehören sie zweifelsohne mit zu den erfolgreichsten Vertretern ihres Genres. Und zu dein fleißigsten. 2011 ist mit „Time Of My Life“ das fünfte Studioalbum des Quintetts erschienen. Die Reaktionen hierauf waren zwar etwas gemischt, letztlich konnten die Jungs mit Singles wie „When You’re Young“ und „Every Time You Go“ aber in den Charts landen und überzeugen. Vor allem ihre Fans.

Und die wissen, dass 3 Doors Down keine „Schnellzünder“ sind. Waren sie nie. Sie lassen sich für jedes Album ausreichend Zeit und arbeiten hart. Es ist ihnen nicht wichtig, sieben Alben in drei Jahren zu veröffentlichen. Nein, in 16 Jahren sind es bei ihnen eben bislang nur fünf Studioalben geworden. Dafür stecken darin aber 110 Prozent Herzblut.

Bei ihrer neuesten Veröffentlichung haben die Herren allerdings getrickst. Denn kurz vor Jahresende melden sich 3 Doors Down jetzt zurück. Aber nicht mit einem neuen Studioalbum, sondern ihren „The Greatest Hits“.“Gähn“ möchte man da im ersten Moment sagen. Nicht wirklich eine neue Idee. ABER: Die Rocker haben mit „Kryptonite“ und „Here Without You“ nicht nur einige ihrer größten Hits auf die Scheibe gepackt, sondern zum Glück auch drei neue Songs:  „One Light“, „There’s A Life“ und „Goodbyes“. Und die sind so typisch 3DD, dass man sie auf dem Longplayer fast gar nicht als neues Material wahrnimmt.

„Goodbyes“ (VÖ: 09.11.12) zum Beispiel hat man unheimlich schnell im Ohr. Eine ruhige, sehr melodiöse Nummer, die aber dennoch rockig ist und einfach absolut nach den „Radio Icons“ klingt. Auch „One Light“ kann überzeugen. Es zielt in die gleiche Richtung wie „There’s A Life“ und passt absolut auf „The Greatest Hits“. Vor allem aber machen alle drei neuen Songs absolut Lust auf mehr. Auf ein neues Album, auf 3 Doors Down.

Von daher ist dieses Best-of wirklich gelungen. Zumal es in 16 Jahren Bandgeschichte das erste ist und wirklich überfällig war! Reinhören könnt ihr übrigens hier!

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a