Kritik | Supernatural [EP] von „Velvet Two Stripes“

Küstler:
Velvet Two Stripes
Redaktions-Wertung:
Titel:
Supernatural [EP]
Release:
29. Juni 2012
LeserInnen-Wertung:
Genre:

Meist entstehen Rockbands auf wilden Festivals, in schmutzigen, düsteren Kellern oder während/nach einer durchzechten Nacht. Im Fall von den Velvet Two Stripes hört sich die Entstehungsgeschichte etwas romantischer an. Um ehrlich zu sein, ist es eine Liebesgeschichte. Begonnen hat sie passenderweise am Valentinstag des letzten Jahres.

Hoffnungslos romantisch und naiv, wie sie damals noch waren, haben Franca und die Schwestern Sophie und Sara beschlossen, eine Rockband zu gründen. Dem vorangegangen ist eine längere Diskussion, ob BB King, Janis Joplin oder The Ramones besser sind. Danach haben sie beschlossen, einfach Groupies abzuschleppen und die Welt zu erobern.

Ganz so easy ist das aber natürlich nicht. Sie mussten lange proben und üben, bis sie sich Ende 2011 endlich der Eroberung des Universums annehmen konnten. Ihre erste Demo-CD haben sie mit einfachsten Mitteln im Proberaum aufgenommen. Das Echo war dennoch durchaus positiv, die Musik des Trios kam gut an. Spätestens nach dem ersten öffentlichen Auftritt war dann klar, dass mit der Frauenpower von den Velvet Two Stripes eigentlich nichts schief gehen konnte.

Auf den ersten Gig in der Heimatstadt folgten direkt mehrere andere in der ganzen Schweiz und im Januar diesen Jahres gaben die drei Ladys dann ihr Debüt im Ausland. Seitdem geht es für sie steil bergauf. Um das zu untermauern, erscheint in wenigen Tagen endlich ihre erste EP. Der Titel „Supernatural“ ist dabei durchaus wortwörtlich zu nehmen. 20 Minuten titelt schon jetzt: „Velvet Two Stripes: Die coolste Band der Schweiz“

Und die rockt jetzt erstmal einige Festivals:

28.06.2012 St. Gallen − Openair St. Gallen, CH
28.07.2012 Butschwill − Openair Bütschwill, CH
04.08.2012 Thusis − Openair Hohen Rätien, CH
08.09.2012 Greifensee − Openair am Greifensee, CH

Verwandte Artikel

  • Keine verwandten Artikel gefunden

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a