Kritik | Sterneneisen Live von „In Extremo“

Küstler:
In Extremo
Redaktions-Wertung:
Titel:
Sterneneisen Live
Release:
25. Mai 2012
LeserInnen-Wertung:
Genre:

In Extremo sind längst eine Klasse für sich. Von mittelalterlichen Märkten haben sie es auf große Bühnen geschafft und sind regelmäßig bei renommierten Rockfestivals vertreten. Aus den Spielleuten sind Stars geworden, die Nummer-Eins-Alben veröffentlicht und Gold- sowie Platinscheiben eingeheimst haben. Nun ist v0r wenigen Tagen ein ganz besonderes Stück In Extremo erschienen: „Sterneneisen Live“. Eine CD bzw. DVD, die ein Muss für alle Fans der glorreichen Sieben ist.

Grundlage ist das zehnte Studioalbum „Sterneneisen“ aus dem Jahr 2010. Das war ganz oben in den Charts gelandet und hat In Extremo in neunzig Konzerten durch die Nation geführt. Genug Aufwärmung, für die Verfilmung einer DVD. So kam es, dass am 29. April 2011 Kameraleute, Tontechniker, Bildmischer und Regisseur anrückten, um in der Siegerlandhalle von Siegen die „Sterneneisen“-Tour für die Nachwelt festzuhalten. Die Stimmung dort war einmalig, besonders bei neuen Titeln wie „Zigeunerskat“, „Siehst Du das Licht“ oder „Viva La Vida“. Umso schöner, dass sich diese tolle Atmosphäre jetzt jeder ins Wohnzimmer holen kann. Nicht nur mit einem tollen Live-Album in bestem Sound, sondern auch mit Bildmaterial (in der limitierten Deluxe Edition ist zusätzlich auch noch ein Fotobuch dabei).

Auf DVD, die „Sterneneisen Live“ beiliegt, ist nicht nur die hammer Show von In Extremo in Siegen zu sehen. Auch der Auftritt der Himmelsstürmer bei Rock am Ring 2011 ist drauf. Zu den weiteren Bonus-Materialien zählt ein Bericht von Karibik-Abenteuer „70.000 Tons Of Metal“ und vollendet wird der neue Bildtonträger durch Aufnahmen des anschließenden Auftritts in Mexiko vor tausenden entfesselter Latino-Fans.

Wer dann immer noch nicht genug von den Husaren hat, für den empfiehlt sich obendrein der Kauf der druckfrischen Bandbiografie „In Extremo – Wir werden niemals knien“, erschienen im Riva Verlag. Hier ist schwarz auf weiß nachzulesen wie es Micha, Kay, Basti, Pymonte, Marco, Boris und Specki gelungen ist, gefeierte Rockstars zu werden. Ihr Buch schildert, mit welchen Schwierigkeiten Rockmusiker in der vergangenen DDR zu kämpfen hatten, wie es auf wuseligen Mittelaltermärkten zuging, wie Frontmann Micha als lebende Fackel auf der Bühne brannte und welche Steine die Kapelle aus dem Weg räumen musste, um ihren Aufstieg zu beginnen.

„Sterneneisen Live“ ist erhältlich als limitierte Deluxe Edition ( 1 CD & 2 DVD inkl. Fotobuch ), Standard Edition ( 1 CD & 1 DVD ) und als Blu-ray Disc ( inkl. Mp3 Download Voucher für das Live Konzert).

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a