Kritik | So gewollt von „Thomas Godoj“

Küstler:
Thomas Godoj
Redaktions-Wertung:
Titel:
So gewollt
Release:
14. Oktober 2011
LeserInnen-Wertung:
Genre:

Wenn es jemanden gibt, der beweist, dass es ein Leben nach DSDS gibt, dann Thomas Godoj. Der Recklinghäuser war trotz seines Sieges bei der 5. Staffel 2008 irgendwie ein Außenseiter, was ihn nach dem Abebben des großen Medieninteresses aber scheinbar gerettet hat. Er hat bereits vor DSDS Musik gemacht und tut auch jetzt, was ihm liegt: Pop-Rock in unverblümter, deutscher Sprache mit einer gewissen Eindringlichkeit. Am 14. Oktober veröffentlicht er sein mittlerweile 3. Album „So gewollt“. Sein „drittes Baby“, wie er selbst sagt.

Das beinhaltet 14 Titel, die komplett mit deutschen Texten versehen sind. Thomas zeigt sich sozial- und selbstkritisch, ehrlich und gewohnt markant. Unterstützung hat er bei „So gewollt“ von seiner früheren Band WiNK erfahren. Von Gitarrist Sebastian Netz, Drummer Torsten Bugiel und Live-Bassist, bzw. dem Mann für die Feinarbeit, Christian Boemkes. Neu dabei sind Gitarrist Jörg Weißelberg und Keyboarder Wolfdieter Hieke. Aufgenommen und produziert wurde das Album in den Berliner Valicon Studios mit Mic Schröder. Thomas selbst ist sehr stolz auf sein Werk, zumal der Titel „So gewollt“ natürlich Programm ist. Er gibt auch zu, dass es der größte Arbeitsaufwand war, den er je für ein Album betrieben hat. Zugleich aber auch der größte Spaß, die größte Genugtuung.

Eine der ersten Fragen, die man sich in Bezug auf „So gewollt“ aber wohl stellt, ist: Was hat es mit dem Cover auf sich? Ganz einfach – auch hier beweist Thomas Selbstironie und zeigt sich als „der Typ aus dem Fernsehen, mit dem nichts mehr los ist“. Ganz klar ein Klischee, denn seine Fans wissen nur zu gut, wie aktiv der 33-Jährige ist. Das restliche Jahr ist voll verplant, der Terminkalender von „der Tomek“, wie er sich nennt, bis zum Rand gefüllt. Seine Gigs führen ihn durch die gesamte Bundesrepublik. Die Band „Gardenier“ wird ihn übrigens bei allen Tourterminen als Support begleiten.

Und was erwartet Besucher seiner Konzerte? Ganz klar authentische, handgemachte Musik mit Tiefgang, der nötigen Rock-Würze und dem richtigen Beat. Ob „Ein Tag im Leben eines anderen“ oder „Niemandsland“, bei dem Thomas von einem Kinderchor unterstützt wird – die Tracklist weist abwechslungsreiche Ansätze auf und dürfte Thomas-Fans zum Strahlen bringen.

Thomas Godoj – So gewollt Tour 2011
Präsentiert von RTL

03.12.2011 Recklinghausen | Vest Arena
04.12.2011 Recklinghausen I Vest Arena
06.12.2011 Frankfurt | Nachtleben
07.12.2011 Hamburg | Knust
09.12.2011 Köln | Luxor
11.12.2011 Berlin | Lido
12.12.2011 München | Ampere
14.12.2011 Stuttgart | Cann Club
15.12.2011 Hannover | Musikzentrum
16.12.2011 Oberhausen | Schacht 1

Subscribe to Comments RSS Feed in this post

5 Kommentare

  1. Sehr schöne Bewertung!! Gut recherchiert ! Strahlen werde wir ganz bestimmt !!

  2. Ich wäre auch gern so lange 30 gewesen………. 😉

  3. 33 ist er natürlich, @ lala und Heidi! 😉 Wird umgehend korrigiert!

  4. Die Bewertung find ich auf den Punkt. Thomas ist aber weder 30 noch 31, sondern am 6.3.1978 geboren – also 33 Jahre.

  5. Danke für diese Bewertung. Sie drückt aus, was Thomas Godoj ausmacht. Und unser Strahlen ist wohl garantiert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a