Kritik | Michigan Left von "Arkells"

Küstler:
Arkells
Redaktions-Wertung:
Titel:
Michigan Left
Release:
15. Februar 2013
LeserInnen-Wertung:
Genre:

„Group of the Year“. Diesen Titel konnten die Arkells im vergangenen Jahr einheimsen. Nicht gerade eine kleine Ehrung, aber abgehoben sind die fünf Musiker deshalb noch lange nicht. Nur: Nach einer Support-Tour mit Billy Talent, netten Auszeichnungen und kreischenden Damen, was kann da eigentlich noch kommen?

Ein weiteres Album natürlich! Im Fall der Arkells nennt sich dieses „Michigan Left“ und ist Streich Nummer 2. Ihr Debüt, „Jackson Square“, haben die Kanadier bereits 2008 veröffentlicht. Mit großem Erfolg. Es enthielt unter anderem einige Songs ihrer gehypten EP „Deadlines“.

An einem Nachfolger haben sie bereits 2011 gearbeitet. Das Album ist auch noch im gleichen Jahr erschienen, zumindest in Übersee. Nur bei uns dauert das eben wieder etwas länger, weshalb „Michigan Left“ erst seit dem 15. Februar 2013 in den Läden steht. Ob sich das Warten darauf gelohnt hat, darüber lässt sich streiten. Denn an die Brillanz von „Jackson Square“ kommt die Scheibe nicht ganz heran.

Indie Rock bzw. Alternative Rock. Das ist das, was Arkells eigentlich machen. Und auch können, wie sie in der Vergangenheit bereits bewiesen haben. Bei ihrer aktuellen Scheibe vertun sie sich allerdings etwas und gleiten zu sehr ins poppig Belanglose ab. Die Musik ist nett und lässt sich gut nebenbei hören. Beim Autofahren oder chillen. Aber welche Rockband will schon „nett“ und „gut“ sein? Eine „Group of the year“ ganz sicher nicht.

Die Tracklist bietet leider nicht wirklich große Höhepunkte, viele Titeln ähneln sich. Das ist schade, weil spürbar ist, dass die Kanadier eigentlich viel mehr abliefern könnten. Hier und da schimmert es durch. Dennoch ist „Michigan Left“ natürlich kein schlechtes Album. Wer seichten, unaufdringlichen und melodiösen Indie mag, dürfte auf seine Kosten kommen. Alle anderen können vielleicht live noch überzeugt werden. Im März/April 2013 kommt die Band nämlich nach Deutschland – der VVK läuft bereits!

VISIONS, ALLSCHOOL, GETADDICTED präsentieren:

03.04.2013 Hamburg – Molotow
04.04.2013 Berlin – Magnet
05.04.2013 Dresden – Beatpol
06.04.2013 Münster – Gleis 22
07.04.2013 Köln – Luxor
09.04.2013 Frankfurt – Nachtleben
10.04.2013 Stuttgart – Universum
11.04.2013 München – Strom

VVKs-Preis €uro 12.- zzgl aller Gebühren

Verwandte Artikel

  • Keine verwandten Artikel gefunden

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a