Kritik | GRRR! von „The Rolling Stones“

Küstler:
The Rolling Stones
Redaktions-Wertung:
Titel:
GRRR!
Release:
09. November 2012
LeserInnen-Wertung:
Genre:

Ein halbes Jahrhundert gibt es die Band mit der man sofort ein Symbol verknüpft: Roter geöffneter Mund und ausgestreckte Zunge. Natürlich muss es da eine Jubiläumsplatte geben, und was passt besser drauf als jede Menge Lieder der allerbesten der vergangenen Dekaden. Ein Muss für jeden echten Fan und für jeden der noch für den musikbegeisterten Onkel ein passendes Weihnachtsgeschenk sucht.

„GRRR! Greatest Hits“ heißt die neue Platte und ist das neunte Album der britischen Band um Bandleader Mick Jagger. In verschiedenen Formaten ist das Album erhältlich: In einer Version aus drei CDs und 50 Tracks oder einer Super Deluxe Version aus 4CDs und 80 Liedern. Von 1963 bis heute, hier finden wir einzigartige Stücke einer der größten Band der Rock´n´Roll – Geschichte. Klassiker wie die erste Singleveröffentlichung „Come on“, der temporeichen Version von Chuck Berrys Song, „Respectable“, dem Popsong der die Antwort auf die Punks von 1978 liefern sollte, der Gospelballade „“Streets of love“, oder aktuellen Studioaufnahmen wie „Doom and Gloom“ oder „One last shot“. Das Cover zeigt einen Affen mit dem typischen bekannten Mund, ein Kunstwerk des Amerikaners Walton Ford, der die Band mit seiner Artwork das ganze Schaffen über mir Erkennungsmerkmalen versorgte.

Zum ersten Mal seit sieben Jahren waren die vier Bandmitglieder Mick Jagger, Keith Richards, Charlie Watts und Ronnie Wood wieder zusammen im Studio. Jagger der Showman schlechthin, Richards, der immer für starke Riffs sorgt. Ich glaube über die Musik selbst braucht man sich nicht zu streiten. Entweder man hört die Stones oder nicht. Aber darauf haben wir gewartet, eine Kompilation der besten Lieder. Und für echte Fans gibt es noch ein Bonbon: Man kann sich eine im Rahmen einer Kampagne um das Artwork-Cover eine so genannte uView aus dem Netz laden, das Cover scannen und zusehen wie Bilder direkt vor dem Auge in 3D-Animationen zum Leben erwachen. Also zugreifen und über etwas andere Adventsmusik aus der Stereoanlage klingen lassen. Übrigens gehen die Rolling Stones auch auf Tournee 2013. Wer sie also mal life erleben möchte, sollte sich schleunigst eine Karte sichern wenn es nicht schon zu spät ist.

Subscribe to Comments RSS Feed in this post

1 Kommentar

  1. Ich find die Jungs einfach klasse! Ich kanns auch kaum erwarten bis die Tour in Deutschland los geht!…Bis dahin heißt es wohl fleißig Youtube und Facebook! 🙂

    Hier hab ich noch ne nette Fanseite gefunden mit ziemlich vielen Videos und Meilensteinen der Band! Auch witzige Interviews und so weiter sind da zu sehen. Da hat sich wohl jemand echt mühe bei der Recherche gegeben!

    https://www.facebook.com/pages/Rolling-Stones-Tour/221808461278412?ref=ts&fref=ts

    ich denke Support ist angebracht! 🙂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a