Kritik | Beacon Theatre – Live From New York [DVD] von „Joe Bonamassa“

Küstler:
Joe Bonamassa
Redaktions-Wertung:
Titel:
Beacon Theatre – Live From New York [DVD]
Release:
23. März 2012
LeserInnen-Wertung:
Genre:

Ist es anmaßend, Joe Bonamassa einen der besten Gitarristen der Welt zu nennen? Vielleicht! Vielleicht entspricht es aber auch nur der Wahrheit. Der 35-Jährige hat schließlich schon mit den Größten der Branche zusammengearbeitet und beweist schon seit seinem 4. Lebensjahr ein goldenes Händchen an der Gitarre. Der in New Hartford geborene Künstler weiß definitiv mit sechs Saiten umzugehen und ist für sein virtuoses Spiel bekannt. Davon kann man sich auch auf seiner neuen DVD bzw. Blu-ray „Beacon Theatre: Live From New York“ überzeugen. Die ist seit dem 23. März im Handel zu haben.

Diese ist ein Rückblick auf zwei seiner Shows vom November 2011, die er im altehrwürdigen Beacon Theater im Big Apple gegeben hat. Dort stand er nicht allein auf der Bühne, sondern gemeinsam mit seiner Band – Bassist Carmine Rojas, Schlagzeuger Tal Bergnan und Keyboarder Rick Melick. Außerdem Paul Rodgers (Free, Queen), mit dem er die zwei Songs „Fire And Water“ und „Walk In My Shadows“ performt hat, John Hiatt und Beth Hart als Gaststars. Die Kamera hat die intime Atmosphäre dabei wunderbar eingefangen und bringt den Rock-Gitarristen noch näher an sein Publikum. Das Wunderbare: Die DVD kann man sich immer und immer wieder ansehen. 19 satte Titel sorgen für Genuss pur.

„Beacon Theatre – Live From New York“ ist damit ein weiterer Meilenstein in der Liste der erfolgreichsten Veröffentlichungen in Joe Bonamassa’s Karriere. Direkt nach „Joe Bonamassa Live At Rockpalast“ sowie „Joe Bonamassa – Live from the Royal Albert Hall“. Die DVD bietet neben Songs aus dem letzten Bonamassa Studio Album „Dust Bowl“ jede Menge Klassiker aus seiner Laufbahn. Dieses einmalige Konzerterlebnis ist aber nicht das einzig Besonders. Das Package enthält auch noch eine Bonus DVD mit einer Fotogalerie und den Songs „If Heartaches Were Nickels“ oder auch „Woke Up Dreaming“. Im Gesamten Blues auf Höchstform. Damit ist „Beacon Theatre – Live From New York“ längst nicht nur für Fans des Gitarristen geeignet, sondern für alle, die handgemachte, echte Musik zu schätzen wissen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a