Kritik | The Chic Organization – Up All Night (The Greatest Hits) von „Nile Rodgers“

Küstler:
Nile Rodgers
Redaktions-Wertung:
Titel:
The Chic Organization - Up All Night (The Greatest Hits)
Release:
26. Juli 2013
LeserInnen-Wertung:
Genre:

Nile Rodgers kann man schon getrost als eine Legende bezeichnen: Gitarrist, Komponist, Produzent. Und Mitbegründer der Band Chic, die Hits wie „Le Freak“ oder „Good Times“ hervorgebracht hat.

Zusammen mit seinem Freund und Bassisten Bernard Edwards bastelte Rodgers außerdem an Hits für Sister Sledge oder Sheila B. Devotion. Hinzu kamen Produktionen für Duran Duran, Grace Jones oder Diana Ross.

Wer jetzt denkt das sei doch alles Schnee von gestern, liegt falsch. Als Produzent für das Daft Punk-Album „Random Access Memories“ und die weltweit erfolgreiche Single „Get Lucky“ konnte Nile Rodgers erst in diesem Jahr wieder beweisen, dass er es kann. Und das seine Gitarrenriffs Gold wert sind. Dies untermauert er nun noch mit einem eigenen Doppel-Album namens „The Chic Organization – Up All Night (The Greatest Hits)“, das am 26.07. erschienen ist.

Und kaum liegt CD 1 im Player ersteht sie wieder auf – die glamouröse Disco-Ära. Mit ihrer Mischung aus Funk, Soul und HipHop macht sie die 70er und 80er plötzlich wieder greifbar und katapultiert einen regelrecht auf die Tanzfläche. Bei Songs wie „Upside Down“, „Lost In Music“ oder „I’m Coming Out“ kann man einfach nicht anders. Man MUSS sich bewegen.

Das ist zu einem Teil auch Rodgers zu verdanken, der den funkig-pointierten Sound geprägt und weiterentwickelt hat. Auf den zwei CDs, die er präsentiert, trifft man deshalb schlicht auf Kult. Die Scheiben funkeln nicht nur wie Discokugeln, sie sind es auch! Ob Norma Jean Wright, Diana Ross, Carly Simon, Debbie Harry oder eben Chic – die Chic Organization steht für die Wiedererweckung des Discosounds.

Wer nicht genug von Nile Rodgers bekommen kann, dem sei übrigens die 4-CD-Box „Savoir Fair“ ans Herz gelegt. Eine umfassende Compilation, die auf vier Discs insgesamt 46 remasterte Tracks versammelt und ein 20-seitiges Booklet enthält, dessen Liner-Notes von Rodgers selbst geschrieben wurden.

Tracklist:

CD1
01. Le Freak CHIC
02. He’s The Greatest Dancer SISTER SLEDGE
03. Upside Down DIANA ROSS
04. Everybody Dance (12” Remix) CHIC
05. We Are Family SISTER SLEDGE
06. Spacer (12” Remix) SHEILA & B. DEVOTION
07. I Want Your Love CHIC
08. Lost In Music SISTER SLEDGE
09. Saturday NORMA JEAN WRIGHT
10. Dance, Dance, Dance (Yowsah, Yowsah, Yowsah) CHIC
11. Got To Love Somebody SISTER SLEDGE
12. My Feet Keep Dancing CHIC

CD2
01. Good Times CHIC
02. I’m Coming Out DIANA ROSS
03. Why (12” Remix) CARLY SIMON
04. My Forbidden Lover (12” Remix) CHIC
05. Thinking Of You SISTER SLEDGE
06. I Love My Lady JOHNNY MATHIS
07. Backfired (12” Remix) DEBBIE HARRY
08. Soup For One (12” Remix) CHIC
09. High Society (12” Remix) NORMA JEAN WRIGHT
10. Reach Your Peak (12” Remix) SISTER SLEDGE
11. Your Love Is Good (USA 12” Remix) SHEILA & B. DEVOTION
12. My Old Piano DIANA ROSS
13. Chic Cheer CHIC

Verwandte Artikel

  • Keine verwandten Artikel gefunden

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a