Kritik | OST „StreetDance 2“

Küstler:
Various Artist
Redaktions-Wertung:
Titel:
OST StreetDance 2
Release:
08. Juni 2012
LeserInnen-Wertung:

Genau heute ist es soweit: „StreetDance 2“ ist in den deutschen Kinos angelaufen. Die Tanzsensation geht in eine weitere, dreidimensionale Runde und was dabei natürlich nicht fehlen darf, sind die richtigen Beats. Der Soundtrack zum Film erscheint deshalb pünktlich am morgigen Freitag und bietet saftige 26 Tracks zum Tanzen und Feiern.

Was „StreetDance 2“ auszeichnet, ist die ungewöhnliche Kombination von eben Street Dance und lateinamerikanischer Leidenschaft in Form von Salsa. Der Streetdancer Ash (Falk Hentschel) wird bei einem Wettbewerb öffentlich von der Tanztruppe Invincible gedemütigt. Kurzentschlossen schwört er Revanche und beginnt, die besten Tänzer der Welt zusammenzusuchen. Das Ziel ist klar: Die Invincibles bei dem Wettbewerb „Ultimate Dance Off“ zu schlagen. Ashs Suche führt ihn unter anderem nach Berlin, Paris, London und Rom. Auf dem Weg zu dem weltweiten Wettbewerb sind jedoch einige Hürden zu überwinden. Das Team muss zusammen geschweißt werden, wenn es gegen die Invincible-Crew bestehen will und nicht für jeden ist es leicht, sich in die neue Gruppe einzufügen.

Schon der erste Teil der StreetDance-Reihe konnte mit einer interessanten Mischung bestechen: hier sind Street Dance und Ballet aufeinander getroffen. Mit Erfolg, denn der weltweit erste Tanzfilm in 3D hat 2010 gleich mal eine halbe Million Zuschauer in die Kinos gelockt. Und auch der Soundtrack zu „StreetDance 3D“ konnte überzeugen. Die Scheibe verkaufte sich in Deutschland 15.000 Mal!

Damit das 2012 ähnlich gut verläuft, sind Acts wie Jessie J, Taio Cruz, Chase & Status, Drake, Nicki Minaj, Queen oder Herve auf dem Soundtrack vertreten. Abgesehen von einigen Hitsingles, die man auch schon aus dem Radio kennt (beispielsweise „Troublemaker“ oder „Domino“), erweist sich die Scheibe aber eher als flach. In Kombination mit dem Film und den bewegten Bilder mag das anders sein, für sich allein kann der Soundtrack nicht wirklich stehen. Es fehlen die Kracher, die auf dem letzten Soundtrack zu finden waren, zumal „StreetDance 2“ auch öfter leise, lateinamerikanische Töne anschlägt. Das Feuer will irgendwie nicht so richtig überspringen, was schade ist. Der Soundtrack hat zwar durchaus starke Parts, zwischendrin enthält er aber zu viele blasse Nummern. Für Latin-Fans könnte er allerdings dennoch gute Unterhaltung bieten.

Tracklist:

1. Queen – We Will Rock You LP & JC remix
2. Angel – Go In Go Hard ft Wretch 32
3. Jessie J – Domino
4. Sunday Girl – High & Low
5. Dappy – Rockstar
6. Dionne Bromfield – Who Says You Can’t Have It All
7. Anwar ‘fliistylz’ Burton – Invincible
8. Tyga – Rack City
9. Bodyrox – Bow Wow Wow ft Chipmunk
10. Nicki Minaj – Superbass
11. Rizzle Kicks – Mama Do The Hump
12. Drake – The Motto ft Lil Wayne
13. Taio Cruz – Troublemaker
14. Tinchy Stryder – Bright Lights ft Pixie Lott
15. Morning Runner – Burning Benches
16. Wretch 32 – Unorthodox ft Example
17. Incredible Bongo Band – Apache
18. Chase & Status – Midnight Caller
19. Dev – Bass Down Low Static Avenger Remix
20. Herve – Together
21. Skepta – Hol

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a