Human von „Brandy“

Küstler:
Brandy
Redaktions-Wertung:
Titel:
Human
Release:
27. März 2009
LeserInnen-Wertung:
Genre:
Web:
keine Angaben

brandy-human-cd-bewertungen-deDas beste von Brandy – Human

Wenn es im Jahr 2008 ein geniales RnB und Soul Album gab dann kann es sich dabei eigentlich nur um das neueste Werk von Brandy handelt. Um die Spritzigkeit dieses Albums richtig einordnen zu können, sollte man selbstverständlich wissen, dass Brandy, deren bürgerlicher Name eigentlich Brandy Norwood ist, bereits im zarten Alter von 15 Jahren ihr Debutalbum veröffentlichte. Darüber hinaus hat Brandy mit ihrer Singleauskopplung „The Boy is mine“ im Duett mit Monica einen riesigen Erfolg feiern können.

Genau an diesen Erfolg und die Genialität ihrer ersten Hits von damals knüpft Brandy nun auch im Jahr 2008 mit ihrem 5. Studioalbum wieder an. Das neueste Werk namens „Human“ ist ein Produkt aus einer überaus erfolgreichen Zusammenarbeit mit dem Produzenten Rodney „Darkchill“ Jerkins. Er zählt ohne jegliche Form von Zweifel zu den wohl besten und populärsten Köpfen der gesamten RnB und Soul Branche. Sobald die Scheibe eingelegt ist, geht es dann nach einem bekannten Intro gleich richtig zur Sache.

Es folgt sofort eine spritzig coole Dancefloor Nummer. Besonders auffällig ist hier wieder einmal wie gut der krachende Beat mit der feiner und hochgradig beeindruckenden Stimme von Brandy harmoniert. Gleich darauf folgt dann mit „Warm it up (with love)“ das nächste Stück. Und auch hier das Gleiche: Der Zuhörer wird von der Kraft des Liedes förmlich mitgerissen. Der Beat ist sagenhaft smooth und temporeich zu gleich. Veredelt wird dieser an den verschiedensten Stellen immer wieder durch perfekt abgestimmte Klaviermelodien.

In der ersten Singleauskopplung dieses Albums – dem wunderschönen „Right Here (Departed)“ beweist Brandy erneut, dass Sie eine wahrhafte Göttin ihres Faches ist. Zu den wirklichen Spitzensongs von „Human“ zählt aber auf jeden Fall der Track „Piano Man“. Allein das perfekte Zusammenspiel unterschiedlichster Synthesizer in Kombination mit der edlen Klavierbegleitung machen diesen Song zu etwas wirklich Besonderem. Immer wieder – egal an welcher Stelle – brilliert Brandy mit der Kraft ihrer unglaublich voluminösen Stimme.

Anschließend folgt mit „Long Distance“ eine wunderschöne Ballade. Auch hier finden sich wieder die träumerischen Klavierbegleitungen. Durch den dann etwas später einsetzenden Beat wirkt die Nummer dann aber auch wieder sanft und extrem chillig. Weiter geht es mit „Camoflauge“. Auch diese Nummer wieder gespickt mit wunderschönen Melodieelementen, die sie sehr fröhlich und frisch klingen lassen. Ganz ähnlich ist dies bei „Torn Down“; hier sind es vor allem der knackige Beat und die glamouröse Begleitung durch die Akustikgitarre. Die restlichen Songs der Platte kommen dann im klassischen ruhigen und sanften Brandy-Stil daher.

Abschließend kann nur gesagt werden, dass das Album „Human“ zu den wohl besten RnB Werken des Jahres 2008 zählt. Wer ein wahrer Fan dieses Genres ist, sollte jetzt auf jeden Fall zu schlagen.

Verwandte Artikel

  • Keine verwandten Artikel gefunden

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a