Kritik | N’Cognito von "Lady N"

Küstler:
Lady N
Redaktions-Wertung:
Titel:
N’Cognito
Release:
14. Dezember 2012
LeserInnen-Wertung:
Genre:

Dancehall aus Russland. Klingt zunächst vielleicht etwas befremdlich, hört sich aber wirklich gut an. Die Dame, die heiße Rhythmen zu uns bringt, nennt sich Lady N und ist noch ein Neuling in der Reggeaszene.

In Moskau wird sie allerdings schon ganz groß gefeiert und ist absolut bereit für Europa (und mehr).

Deshalb hat sie auch ein Album produziert, das sich wirklich nicht verstecken muss. „N’Cognito“ ist bereits seit dem 14. Dezember des letzten Jahres zu haben und keinesfalls unaktuell. Alle Titel klingen ansprechend, wurden mit Backingsvocals verfeinert und animieren zum Tanzen und Bewegen.

Kein Wunder. Lady N weiß ganz genau, was in der Szene so abgeht. Schon seit acht Jahren mischt die junge Dame mit. Angefangen hat sie am Keyboard in der Band „I-Alert“, bevor sie ihre Liebe zum Singen entdeckte. 2005 ist sie schließlich der Gruppe BoomBass Sound System beigetreten und hat mehr und

mehr Bühnenerfahrung gesammelt. Vermehrt auch bei Soloauftritten und verstärkt in Richtung Dancehall. 2010 veröffentlichte sie ihre Debüt „Time a come“ und konnte sogar ein paar Auszeichnungen einheimsen.

Seit 2011 arbeitet Lady Nmit Boomrush Productions aus Deutschland zusammen, im gleichen Jahr war sie bei uns auch erstmals auf Tour. Doch all das geschah noch relativ unbeachtet von der Öffentlichkeit. Mit ihrem zweiten Album „N’Cognito“ könnte die Moskauerin nun vielleicht endlich richtig durchstarten. Ihre ersten zwei Singleauskopplungen „Real Style“ und „You Wanted“ sind auf jeden Fall Ohrwürmer. So wie auch die restlichen Tracks auf dem Longplayer.

Von Lady N wird man sicher noch einiges hören!

Verwandte Artikel

  • Keine verwandten Artikel gefunden

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a