Thriller 25th Anniversary Edition von „Michael Jackson“

Küstler:
Michael Jackson
Redaktions-Wertung:
Titel:
Thriller 25th Anniversary Edition
Release:
8. Februar 2008
LeserInnen-Wertung:
Genre:
Web:
keine Angaben

michael-jackson-thriller-25-deluxe-edition-cd-bewertungen-deMittlerweile erscheint es einem schon eine Ewigkeit her, als der einstige „King Of Pop“ Michael Jackson noch nicht als wandelndes Skelett, das sich einen Fauxpas nach dem anderen leistet, Schlagzeilen machte, sondern die Charts beherrschte wie kein zweiter. Zur Erinnerung an die gute alte Zeit wurde Jacko’s Glanzstück „Thriller“, übrigens das erfolgreichste Album der Geschichte, zum 25-jährigen Jubiläum neu aufgelegt. Neben den ursprünglichen 9 Songs von 1982 wurden hier 5 Neuauflagen seiner Hits mit auf die Platte gepresst, die durch aktuelle Stars wie Akon oder Fergie und mit modernen R’n’B Tunes ausgestattet eine neue Generation an Fans erschließen sollen, außerdem gibt es mit „For All Time“ eine bis dato unveröffentlichte Originalaufnahme aus den 80ern. Desweiteren liegt dem Paket noch eine DVD mit Musikvideos bei, zusätzlich hat man die Wahl zwischen dem klassischen Original-Cover und dem extra designten Zombie-Cover. Es wird also einiges geboten.

Zu den ersten 9 Titeln, die die selben sind wie vor 25 Jahren, brauch wohl nicht mehr all zu viel gesagt werden, denn auch heute noch kennt fast jedes Kind die Dancefloor-Filler „Thriller“, „Beat It“ und „Billie Jean“, die als Wegweiser ihres Genres gelten und in ihrer Qualität wohl immer unerreicht bleiben. Neben diesen 3 bekanntesten Hits, hat „Thriller“ noch einiges mehr zu bieten. Herauszuheben wären wohl besonders „Wanna Be Startin‘ Something“, eine typische 80er Jahre gute Laune Pop Nummer, die bis heute zig mal als Sample verwendet wurde, oder auch die Kollabo mit Ex-Beatle Paul McCartney auf „The Girl Is Mine“, bei dem sich die zwei Titanen der Musik auf unheimlich entspannten Grooves über eine Lady streiten – großartiger Song! Dies ist wohl das Fazit, das man über das komplette Original-Album fällen kann, denn auch die etwas ruhigeren und gefühlvolleren Tracks überzeugen auf ganzer Linie und bieten noch den ein oder anderen Ohrwurm.

Mit einem kurzen Interlude werden danach die Neuinterpretationen von „“The Girl Is Mine“, „P.Y.T.“, „Wanna Be Startin‘ Something“, „Beat It“ und „Billie Jean“ eingeleitet. Black Eyed Peas Frontmann will.i.am ist verantwortlich für die ersten beiden Tracks, wobei „The Girl Is Mine“ mit E-Gitarren und einem dicken Synthie-Beat im Gepäck ein komplett anderes, modernes Gesicht bekommt und auch will’s Rap Part hievt Jacko anno 1982 ins neue Jahrtausend. Highlight der 5 Titel dürfte eindeutig „Wanna Be Startin‘ Something“ zusammen mit Hitgarant Akon sein. Da der Track ja auch als Single ausgekoppelt wurde, dürfte er sicher einigen bekannt sein. Es wirklich wunderbar wie die Melodien und der Charakter des Songs beibehalten wurden, lediglich etwas kraftvoller dank dem Beat, durch Instrumentale Begleitung und den traumhaft gesungenen Teil von Akon kommt auch noch massig Emotion hinzu, da geht selbst der „King Of Pop“ etwas unter. Für viele dürfte sicher Kanye West’s Interpretation von „Billie Jean“ die interessanteste sein, da mit den zwei Künstlern zwei Giganten ihrer Epoche aufeinander treffen. Anfangs hat man hier noch das Gefühl, dass das Original „Billie Jean“ einfach verlangsamt abgespielt wird, nach und nach spürt man durch die vielen Streicher und die tiefen Bässe jedoch, dass da deutlich mehr dahinter steckt und einen der Vibe des Tracks schon bald packt und nicht mehr los lässt.

Die „Thriller 25th Anniversary Edition“ ist ein echter Knaller. Zwar ist es schon fast etwas dreist, einen solch alten Schinken noch einmal neu rauszubringen, doch sind wir ehrlich: sollte jüngeren Generationen, die mit Michael Jackson eigentlich gar nichts mehr anfangen können, dieses Jahrhundertwerk vorenthalten werden? Nein, sicher nicht! Und durch die Hinzunahme von den Stars von heute wird es ihnen auch noch schmackhaft gemacht, dürfte allerdings auch für Fans und Sammler von früher sicher interessant anzuhören sein. Kurzum: „Thriller“ ist ein musikalisches Kulturgut und sollte in jedem Haushalt ein mal vertreten sein, egal in welcher Version.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a