Kritik | Weniger sind mehr von „Maybebop“

Küstler:
Maybebop
Redaktions-Wertung:
Titel:
Weniger sind mehr
Release:
02. August 2013
LeserInnen-Wertung:
Genre:
Pop,

Jan, Lukas, Oliver und Sebastian sehen aus wie schräge Vögel. Wie modebewusste schräge Vögel. Genau wie die können sie auch zwitschern. Auf ziemlich akustische Art und Weise. Und nicht erst seit gestern.

Um genau zu sein machen die vier Freunde alias Maybebop schon seit zehn Jahren gemeinsam Musik. Sie haben bundesweit ausverkaufte Konzerttourneen absolviert und der Republik gezeigt, wie spritzig Vocal-Pop sein kann. Die Band aus Niedersachsen beherrscht das gepflegte a cappella-Entertainment und erinnert ein bisschen an die Glanzzeiten der Prinzen. Ihr Stil ist leichtfüßig, kurzweilig, facettenreich und echt mundgemacht. Instrumente? Brauchen die Vocalisten nicht.

Ebenso wenig komplizierte englische Texte. Das Quartett singt Deutsch. Da kann es dann schon mal passieren, dass der „Erlkönig“ von Goethe neu vertont wird oder man bei „Nimm mich mit“ auf Dubstep trifft. Maybebop greifen Themen des Alltags auf, Skurriles und Berührendes, mal witzig, mal zynisch – mal hitzig und mal sanft, aber immer rhythmisch präzise und stilsicher. Dafür haben sie unlängst den renommierten CARA-Award, den internationalen a-cappella-Grammy, in gleich zwei Kategorien bekommen– für das beste Album und für ihre Version des Nirvana-Klassikers „Smells Like Teen Spirit“

Scheint, als müsste man sich die vier Vocalisten merken. Nicht zuletzt, weil seit dem 02.08. ihr Album/Programm „Weniger sind mehr“ in den Läden steht und wirklich nett anzuhören ist. Sie schlagen damit ein neues Kapitel in ihrer Bandgeschichte auf. Wunderbar melodisch und ansprechend zwischen Pop, Dubstep, Seventies-Attitude, Hip Hop und Rock.

Wenn es jetzt noch offene Fragen gibt, dann helfen Maybebop gern weiter. Sie standen ihren Fans nämlich in einem gelungenen F.A.Q. Rede und Antwort:


Maybebop — F.A.Q. – MyVideo

Verwandte Artikel

  • Keine verwandten Artikel gefunden

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a