Kritik | Some Nights von „FUN.“

Küstler:
FUN.
Redaktions-Wertung:
Titel:
Some Nights
Release:
25. Mai 2012
LeserInnen-Wertung:
Genre:

Wenn man jung ist, dann brennt die Welt. Das ganze Leben ist eine einzige, wilde Party. So wie auch auf „We Are Young“, der ersten Singleauskopplung aus dem kommenden Album „Some Nights“, mit der das New Yorker Indie-Pop-Trio FUN. momentan den ganzen Planeten in seltsam melancholische Feierlaune versetzt!

In den USA ist das Album schon Ende Februar auf den Markt gekommen und dort direkt auf #1 der Alternative-Charts gesprungen. Doch das war es noch längst nicht: „Some Nights“ steht bereits in sechs Ländern auf Platz 1 der Charts, in weiteren sechs Ländern positioniert sich FUN. bereits auf Platz 2 und Tendenz steigend. Aktuell liegt die Single „We Are Young“ auf Platz 4 der deutschen Single-Charts.

Als wenn das nicht genug wäre, brechen FUN seit Anfang des Jahres auch noch jeden Download-Rekord. Denn Privatfernsehen-verkabelten Ballsportfreunden wird der Track“We Are Young“  spätestens seit der vergangenen Super Bowl-Übertragung bestens erinnerlich sein. Beziehungsweise seit der aktuellen PR-Offensive des Autoriesen Chevrolet, dessen Werbespots FUN. mit „We Are Young“ aufs Knackigste rocken.

Doch auch die restliche Tracklist weiß zu überzeugen. Titelsong und Opener „Some Nights“ erinnert stark an Queen, vermischt einen leicht klassischen Touch aber mit unterhaltsamen und bunten Elementen. Zwischendrin präsentieren sich FUN. aber auch deutlich rockiger und gitarren-lastiger, sodass nachvollziehbar ist, warum sie u.a. in den Alternative-Charts gelandet sind. Schnell einprägsam sind auch „Carry On“, „Why Am I The One“ und „All Alone“. Allesamt gemäßigte Nummern, die sich aber anfühlen, als würde man durch eine Welt voller Seifenblasen springen.

Überhaupt ist das ganze Album von einer unheimlichen Leichtigkeit geprägt. Nate Ruess , Andrew Dost und Jack Antonoff  sorgen einfach für Spaß, greifen in ihren Texten aber auch ernstere Themen auf. Produziert wurde „Some Night“ von Grammy-Gewinner Jeff Bhasker (Alicia Keys, Kanye West, Beyonce…). Es scheint, als wären FUN. und er ein wirklich gutes Team. Zur Zeit befindet sich das Trio übrigens auf der ersten, komplett ausverkauften Headliner-Tour in den USA, die es durch Hallen und auf Festivals führt und überall überwältigende Reviews bekommt.

Als kleines „Schmankerl“ und zur Einstimmung auf das morgen erscheinende Werk gibt es hier den Album-Player zu „Some Nights“!

Verwandte Artikel

  • Keine verwandten Artikel gefunden

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a