Kritik | Rover von "Rover"

Küstler:
Rover
Redaktions-Wertung:
Titel:
Rover
Release:
22. März 2013
LeserInnen-Wertung:
Genre:

Drei Bs sind es, die Rover und seine Fantasie beflügeln: die Beatles, Bowie und Brian Wilsons Beach Boys. Und wie eine Mischung aus diesen Künstlern hört sich seine Musik auch an. Der junge Nostalgiker sieht nicht nur stürmisch und ein wenig nach Genie/Wahnsinn aus, „Rover“ klingt auch so.

Es ist das Debütalbum des Musikers. Den Kompositionen hat er sich einen ganzen Winter lang gewidmet, aufgenommen hat er sie schließlich gemeinsam mit Samy Osta (Cocosuma, Tahiti Boy & The Palmtree Family) und Guillaume Jaoul. Und das ganz bewusst im Vintagestyle mit analoger Technik, damit eine melancholische, retro-angehauchte Stimmung auf der CD verbreitet wird.

Die vielen Einflüsse, die Timothèes aka Rovers Leben und auch sein musikalisches Schaffen geprägt haben, zeigen sich in synthetisierter Vielfältigkeit. Und obwohl in Frankreich geboren, spricht bzw. singt der ungestüme Herr akzentfrei Englisch. Eigentlich ist es aber

ganz egal, in welcher Sprache er seine Gedanken fließen lässt. Rover kann auf jeden Fall vom tristen Alltag ablenken und bietet facettenreiche Klänge.

Seine Songs profitierten von dem Komfort und der Präzision einer Studioaufnahme ebenso wie von vielen Instrumenten und unterschiedlichsten Arrangements (Orgel, Klavier, Gitarre, Synthesizer, Drum Machine).

Album Tracklisting:
Digipack with Bonus Tracks
1. AQUALAST
2. QUEEN OF THE FOOLS
3. REMEMBER
4. TONIGHT
5. WEDDING BELLS
6. LOU
7. SILVER
8. CHAMPAGNE
9. CARRY ON
10. LATE NIGHT LOVE
11. FULL OF GRACE

Bonus Tracks:
12. JOY
13. FATHER I CAN’T EXPLAIN
14. LONELY MAN
15. CHAMPAGNE (DEMO VERSION)
16. SILENCE TO NAVIGATE
17. BERENICE

Rover Live:

21.04.13 Cologne, Studio 672
22.04.13 München, Strom
23.04.13 Berlin, Privatclub
24.04.13 Frankfurt, St. Peter Cafe

Verwandte Artikel

  • Keine verwandten Artikel gefunden

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a