Kritik | Raised In Rain von "Miriam Bryant"

Küstler:
Miriam Bryant
Redaktions-Wertung:
Titel:
Raised In Rain
Release:
08. November 2013
LeserInnen-Wertung:
Genre:

In der Schule hat sie sich nicht getraut, vor ihren Klassenkameraden zu singen. Hat dafür sogar eine Sechs in der Musik-AG kassiert. Heute kann sie darüber nur lächeln. Denn Miriam Bryant – stimmlich eine Mischung aus Adele und Lissie – ist DIE Newcomerin des Jahres 2013. Nicht nur, wenn es nach der schwedischen Boulevard-Zeitung „Aftonbladet“ geht, sondern auch der Meinung anderer Experten zufolge. Und auch wir finden die junge Dame äußerst zauberhaft.

Mit ihrem Song „Finders Keepers“ hat sie für ordentlich Wirbel gesorgt. Seit gestern ist nun ihr Debüt „Raised In Rain“ zu haben und das dürfte nicht für weniger Gesprächsstoff sorgen. Schon der Opener „Last Soul On Earth“ ist eine unglaubliche Nummer und die perfekte Einstimmung auf diese gelungene LP. Und auf diese fantastische Sängerin mit der unglaublich kraftvollen Stimme. Einer Stimme, die älter klingt, als cialis uk sie ist.

Woher Miriam die hat, kann allerdings niemand so richtig sagen. Ihr Vater ist Bäcker, ihre Mutter Lehrerin. So richtig musikalische Wurzeln kann man da nicht unbedingt herauslesen. Dennoch hat die Skandinavierin ein Gespür für einprägsame Melodien. Kaum zu glauben, dass „Finders Keepers“ in nur einer halben Stunde entstanden ist. „Meine Texte sind alle persönlich und vor allem ehrlich. Aber ich gebe keine Richtung oder Interpretationen vor, ich finde es interessanter, wenn sich der Zuhörer sein eigenes Bild macht“, so die gerade mal 22-Jährige.

Lange Zeit hatte sie Schwierigkeiten damit, Komplimente anzunehmen. Inzwischen dürfte sie sich daran so langsam gewöhnt haben. Und das sollte sie auch! Den nach diesem fulminanten Auftakt werden noch viele, viele weitere Lobeshymnen folgen. Für uns ist sie ebenfalls einer DER Newcomer dieses Jahres. „Raised In Rain“ ist ein mehr als gelungener und zudem noch sehr abwechslungsreicher Erstling.

TOURTEMRINE

DO, 14.11. Konzert Stuttgart
FR, 15.11. Konzert München
SO, 17.11. Konzert Bochum
MO, 18.11. Konzert Frankfurt
MI, 20.11. Konzert Köln
DO, 21.11. Konzert Hamburg
FR, 22.11. HH1 Frühcafé & Konzert Dresden
SA, 23.11. Konzert Berlin

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a