Kritik | Meile für Meyle von „Gregor Meyle“

Küstler:
Gregor Meyle
Redaktions-Wertung:
Titel:
Meile für Meyle
Release:
27. April 2012
LeserInnen-Wertung:
Genre:

Wenn irgendein Teilnehmer einer deutschen Castingshow von sich behaupten kann, dort alles komplett unüblich getan zu haben und dennoch am Ende extrem erfolgreich war, dann trifft das ganz sicher auf Gregor Meyle zu. Bei einer der Shows von Stefan Raab überzeugte er nicht durch das Interpretieren der Songs anderer Künstler, sondern er präsentierte ausschließlich seine selbst geschriebenen Titel und kam damit bis ins Finale gegen die Schweizerin Stefanie Heinzmann. Während des Castings nannte ihn Stefan Raab “ einen der begnadetsten Songwriter, den er seit vielen Jahren gehört habe“ und Carl Carlton verlieh ihm den Titel des “Song Poeten von Deutschland“.

Der ungewöhnliche Lebensweg von Gregor Meyle spiegelt sich dann auch in seinen Songs wider. Es sind keine inhaltsleeren Phrasen, sondern Geschichten mitten aus dem Leben. Damit konnte er bereits die beiden Alben “So Soll Es Sein“ und “Meylenweit“ erfolgreich auf den Markt bringen und gründete im weiteren Verlauf seine eigene Plattenfirma “meylemusic“. Dort arrangiert er Musik nach seinen Vorstellungen. Dies zeigt sich auch bei seinem nun dritten Studioalbum “Meile für Meyle“.

Das Album beginnt mit der ruhigen Ballade “So Lang Ich Dran Glaube“. Gregor versetzt den Hörer dabei gefühlsmäßig genau in das Boot, das auf das offene Meer hinaus treibt, wie er es in dem Song beschreibt. Stilistisch bewegt er sich bei “Das Schlimmste Ist Vorbei“ dann eher in Richtung eines Country-Songs, der typisch ist für ein Konzert wie in einer Scheune. Das passt gut zu dem Wiesen- und Felder-Bild auf dem Cover des Albums.

Etwas rockiger geht es weiter mit “Steh Wieder Auf!“. Hier appelliert Gregor, niemals aufzugeben und gibt seinem Gegenüber die notwendige Bestätigung, dass er etwas kann und keinesfalls nutzlos ist. “Du Bist Das Licht“ ist eine traumhafte Geschichte über den Sinn des Lebens und ein Highlight des Albums mit großem Hitpotential.

Ein ganz untypisches Lied für Gregor Meyle ist “Keine Macht Den Pessimisten!“. Die lustige und von purer Ironie getragene Story des Songs ist extrem tanzbar und könnte ebenfalls als Single eine hohe Chartposition erringen. “Dann Bin Ich Zuhaus’“ vermittelt ein Gefühl der Geborgenheit und emotionalen Sicherheit.

Wieder zurück im Country-Stil analysiert Gregor die Welt und möchte in “Hätt Nix Dagegen“ den Moment einfrieren, denn die Welt ist getrieben von Stress und die Menschen denken zu viel nach, anstatt zu genießen. Dann driftet Gregor mit “Wunder“ ab in ein Song voll Swing und großem Big-Band-Arrangement. Zum Schluss liefert Gregor noch drei zauberhafte und tiefgängige Balladen mit “Dann Find Ich Dich“, “Nichts Ohne Grund“ und “Keine Ist Wie Du“.

Das Album ist tiefgängig und zeigt eine hohe Sensibilität. Die Songwriter-Fähigkeit von Gregor Meyle zeigt sich in jedem einzelnen Titel. Besondere Highlights sind “Du Bist Das Licht“ und “Keine Macht Den Pessimisten!“.

„Meile für Meyle“ Tour 2012:

18.05 Regensburg Art Club
19.05 Erlangen Strohalm
20.05 Bochum JuMa
22.05 Marburg TTZ (Bistro Südseite)
24.05 Koblenz Café Hahn
25.05 Gaggenau (Baden-Baden) Klag Bühne
26.05 Jagsthausen Café Piano
27.05 Stuttgart Schlossplatz Sommerfestival.
07.06 Erkelenz Open Air Stadtfest Erkelenz.
23.06 Duisburg Open Air Folkfest Duisburg

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a