Kritik | Love Can Save Us von „Lovers Electric“

Küstler:
Lovers Electric
Redaktions-Wertung:
Titel:
Love Can Save Us
Release:
22. April 2011
LeserInnen-Wertung:
Genre:

Manchmal fragt man sich, ob es in Australien ganze Plantagen gibt, auf denen junge, vielversprechende Talente gezüchtet werden. Denn wer die Hochzeit von Kate und William am 29. April auf RTL verfolgt hat, dürfte eventuell noch den Song „Love Can Save Us“ im Ohr haben. Der stammt von Eden Boucher und David Turley, die bereits seit 2006 gemeinsam unter dem Namen Lovers Electric musizieren, dank der königlichen Hochzeit aber erst jetzt so richtig wahrgenommen werden. Ganz aufmerksame TV-Zuschauer dürften vielleicht auch schon bei „The Hills“ auf MTV auf Stücke des Duos gestoßen sein, aber das ist eine andere Sache.

In jedem Fall planen Eden und David nichts anderes als den totalen Übergriff auf die internationalen Gehörgänge. Ihr Song „Love Can Save Us“ ist derart einprägsam, dass ihnen das auch nahezu mühelos gelingt. Denn wer den Titel ein Mal gehört hat, wird ihn nicht mehr vergessen können. Man erwischt sich sofort beim Mitsummen und kann schon nach dem zweiten Hören komplett mitsingen. Musikalisch und stimmlich erinnern die beiden Australier ein wenig an The Ting Tings und The Scissor Sistors und könnten in Kombination mit diesen auch glatt die Weltherrschaft übernehmen: England, Australien und die USA sind direkt abgedeckt!

Was „Love Can Save Us“ zu einem derartigen Ohrwurm macht, kann man gar nicht wirklich sagen. Es ist ein Popsong ohne große Schnörkel, der mit einem recht simplen Text, dafür aber einer packenden Melodie Einzug hält und sich durchaus angenehm in Endlosschleife hören lässt. Sowohl der Radio Edit als auch die Acoustic Version, die auf der Maxi der Lovers Electric zu finden sind. Das Debütalbum „Whatever You Want“ sollte man sich also durchaus auch mal zu Gemüte führen, vorausgesetzt man mag seichten Pop!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a