Kritik | Long Way Down von „Tom Odell“

Küstler:
Tom Odell
Redaktions-Wertung:
Titel:
Long Way Down
Release:
21. Juni 2013
LeserInnen-Wertung:
Genre:
Pop,

Hättet ihr Tom Odell wahrgenommen, wenn er euch im Bus gegenüber gesessen hätte? Wenn er vielleicht mit bei einer Party dabei gewesen wäre? Sicher nicht wirklich. Der 22-Jährige zählt nämlich eher zur Gattung der Zurückhaltenden. Sieht man ihn, ist er auf den ersten Blick ein ganz normaler Junge von nebenan. Schließt man aber die Augen und lauscht seiner Musik, dann bekommt er plötzlich eine ganz andere Aura.

So dürfte es vielen gegangen sein, die durch die aktuelle TV&Online Kampagne der Deutschen Telekom, bei der seine grandiose Single „Another Love“ zu hören ist, auf ihn aufmerksam geworden sind. Auch im offiziellen Video begreift man nicht gleich, dass er der Hauptakteur, der Sänger ist. Zu unscheinbar wirkt Tom Odell.

Dennoch weiß der junge Mann ziemlich genau, was er will: Zum einen die Musik für sich sprechen lassen und – wenn möglich – ein Album pro Jahr veröffentlichen. Zum anderen glücklich sein und in seiner ganz eigenen musikalischen Welt leben. Für den im südenglischen Chichester geborenen Einzelgänger bedeutet Songwriting alles. Schon mit 13 hat er eigene Stücke komponiert. Erst ein Umzug nach London hat Tom aber Türen geöffnet. Er scharte eine Gruppe Musiker um sich und bereits bei seinem vierten Gig in der britischen Hauptstadt hatte er einen Management-, einen Verlags- und letzten Endes auch einen Plattendeal in der Tasche. So schnell kann es gehen.

Dass ein Teenager im Stande ist, Lieder von einer derartigen Reife zu schreiben, verwundert nicht allzu sehr, wenn man einmal erlebt hat, wie Tom beispielsweise über seine große Liebe zu Film und Literatur spricht, wenn er von Klassikern wie F. Scott Fitzgerald, Kerouac und Hemingway, aber auch Woody Allen, Wes Anderson und Hal Ashby schwärmt. Sein Album ist poetisch, sanft, melodisch. Und nicht nur „Another Love“ ist ein fantastischer Ohrwurm. Und Tom Odell selbst ist ein faszinierender junger Künstler, der so sehr in die Musik verliebt ist, dass er bereits sein zweites Album plant – noch bevor das erste überhaupt erschienen ist.

TOURDATEN

06.11.2013 Berlin – Kesselhaus
12.11.2013 Hamburg – Uebel & Gefährlich
16.11.2013 München – Theaterfabrik
26.11.2013 Köln – Essigfabrik

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a