Kritik | Greatest Hits von „Jewel“

Küstler:
Jewel
Redaktions-Wertung:
Titel:
Greatest Hits
Release:
26. April 2013
LeserInnen-Wertung:
Genre:

Mit zarten 19 hat Jewel ihren Vertrag bei Atlantic Records unterschrieben. Heute, mit 38, kann sie auf über 27 Millionen verkaufte Alben und vier Grammy-Nominierungen zurückblicken. Und die feiert sie jetzt mit ihrem ersten Greatest-Hits-Album, das heute veröffentlicht wird.

Darauf finden sich ihre erfolgreichsten Songs aus insgesamt zehn Studioalben, aber auch ein brandneuer Titel: „Two Hearts Breaking“.

Außerdem hat sich Jewel Gäste eingeladen: Kelly Clarkson und The Pistol Annies. Kelly unterstützt sie bei „Foolish Games“, die Country-Girlgroup bei „You Were Meant For Me“. Beide Duette funktionieren wirklich gut und bilden gemeinsam mit dem neuen Track den Abschluss der Platte.

Die ist mit 16 Songs recht umfangreich ausgefallen, bietet so aber einen wirklich guten Querschnitt durch Jewels Musik, die sich in den Jahren hörbar verändert hat. Von Folk über Country bis hin zu Pop und dancigen Einschlägen. Damit konnte die zarte Sängerin immer wieder punkten. 2008 zum Beispiel mit ihrem ersten Country-Album „Perfectly Clear“, das direkt die Country-Charts geentert hat. Oder dem Nachfolger „Sweet and Wild“ (2010), aus dem ihr die Single „Satisfied“ eine Grammy-Nominierung einbrachte.

Für Fans der 38-Jährigen dürfte das Greatest-Hits-Album auf jeden Fall genau die richtigen Stücke enthalten. Ein kleines Juwel für die Jewel-Sammlung daheim vielleicht.

JEWEL – GREATEST HITS

“Who Will Save Your Soul”
“You Were Meant For Me”
“Foolish Games”
“Hands”
“Down So Long”
“Jupiter”
“Standing Still”
“Break Me”
“Intuition”
“Good Day”
“Stronger Woman”
“Somewhere Over The Rainbow”
“Satisfied”
“Foolish Games” – mit Kelly Clarkson
“You Were Meant For Me” – mit The Pistol Annies
„Two Hearts Breaking“ New Track

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a