Kritik | Eleven Live & Acoustic von „Reamonn“

Küstler:
Reamonn
Redaktions-Wertung:
Titel:
Eleven Acoustic & Live at the Casino
Release:
26. November 2010
LeserInnen-Wertung:
Genre:

Reamonn sind doch immer wieder für eine Überraschung gut. Nachdem die Band die letzte Tour und eine vorzeitige Ruhepause angekündigt hatte, verwöhnen sie nun noch einmal ihre Fans mit der Live & Acoustic Version ihres Best Of Albums „Eleven“. So hat man Eleven sowohl als Doppel-CD sowie als DVD veröffentlicht.

Mit herausragender Leichtigkeit haben Reamonn das Acoustic Set, welches im Baden Badener Club Casino eingespielt und nun auf CD gepresst. So hat man diesen Monet für die Ewigkeit festgehalten. Obwohl die Arrangements teilweise etwas gewöhnungsbedürftig erscheinen, ist ein wundervolles Werk herausgekommen. Fraglich nur, ob es nicht zu viel des Guten ist. Für die Fans der Band ist die Live & Acoustig Version von Eleven ein Muss, während dessen es für manch anderen ein wenig abgedroschen klingen mag. Daher ist es nur positiv, dass die Doppel-CD in einer Limited Edition erschienen ist. Weiterhin positiv ist die Verpackung der Doppel-CD.

Klanglich ist die neue Version von hoher Qualität und auch die Abmischung ist mehr als gelungen. Die einzigartige Stimme von Rea Garvey besticht durch ein hohes Maß an Intimität und eindrucksvoller Gesangsklänge. Somit bildet die Doppel-CD Eleven Live & Acoustic von Reamonn ein wunderschönes Abschiedsgeschenk.

Anspieltipps:

• Aeroplane
• Josephine feat. Roger Cicero
• Star
• Tonight feat. Anna Loos

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a