Kritik | A Curious Thing von „Amy MacDonald“

Küstler:
Amy Macdonald
Redaktions-Wertung:
Titel:
A Curious Thing Special Orchestral Edition
Release:
26. November 2010
LeserInnen-Wertung:
Genre:

Das Hitalbum „A curoius Thing“ von Amy MacDonald ist nun als Special Orchestral Version erschienen. Die schottische Sängerin hatte zusammen mit ihrer Band und dem Orchester der Deutschen Radio Philharmonie ein Konzert in Luxemburg gegeben, welches nun auf die kleine silberne Scheibe gepresst wurde.

Wer das Konzert verpasst hat, darf sich nun glücklich schätzen doch noch in Genuss des einzigartigen Ohrenschmauses zu kommen. Und das ist die Neuauflage der Platte auf jeden Fall. Die Special Orchestral Edition beinhaltet eine Doppel-CD. Die erste CD ist das komplette Album „A Curious Thing“ mit etwaigen Bonusmaterial. Die zweite CD besteht aus der Orchesterversion, wo die quirlige Schottin auch ihre älteren Songs zum Besten gibt. Die Songs erscheinen voller Magie und Lebensfreude.

Zu bedauern gibt es jedoch die schlechte Tonqualität. Irgendwie wird man das Gefühl nicht los, dass der Sound ein wenig blechern klingt. Die Abmischung ist im Vergleich zu anderen Künstlern, die schon Orchesterversionen ihrer Songs veröffentlicht haben, wirklich sehr dürftig ausgefallen. Das ist wirklich schade, da somit ein wenig der Zauber von der jungen Künstlerin Amy MacDonalds verschwindet.

Dennoch wird der Zuhörer nur wenig Flair vermissen. Letztendlich ist „A Curious Thing“ ein gutes und solides Album. Die Special Orchestral Edition ist eine wunderschöne Ergänzung und einen Kauf wert. Im Übrigen wird das Konzert noch einmal im Fernsehen ausgestrahlt und es gibt verschiedene Live-Termine von Amy.

Hier die TV Termine

• 10.12.2010 komplette Ausstrahlung des Konzertes im SR
• 17.12.2010 Auftritt bei Sat1 Hitgiganten
• 18.12.2010 Auftritt im ZDF Ein Herz für Kinder
• 20.12.2010 Ausstrahlung SWR2 Hautnah Konzert

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

n/a