Kritik | „2:33“ von Philipp Dittberner

Küstler:
Philipp Dittberner
Redaktions-Wertung:
Titel:
2:33
Release:
18. September 2015
LeserInnen-Wertung:
Genre:
Pop,

Philipp_Dittberner_Cover_klein-Kopie-290x290Singer/Songwriter ist heutzutage auch kein leichter Job mehr. Die Konkurrenz ist groß, dank YouTube und Co. kann sich jeder Möchtegernsänger vermarkten und gerade deutsche Musik erlebt derzeit einen Aufschwung. Zum Glück! Sonst hätten wir den wunderbaren Philipp Dittberner vielleicht vollkommen überhört.

Mit den Worten „Lieber Wolke 4 mit dir als unten wieder ganz allein“ aus dem Song „Wolke 4“ hat sich der 25-Jährige geschickt in unser Herz geschlichen. Vor wenigen Tagen ist nun sein erstes Album „2:33“ erschienen. Vollgepackt mit ganz vielen Emotionen, Texten, die tief gehen, und Akkustikgitarren.

Mit nur einem Song hat es der Berliner geschafft. Bis auf Platz 7 in die Singlecharts. Und das alles ohne Plattenvertrag! Im Frühjahr hat er seine erste Solotour gespielt, bei der bereits jedes Konzerte ausverkauft war, sogar die Zusatzshows. Dank seiner neuen LP dürfte die nächste Tournee nicht viel anders werden. Denn die live akustisch gespielten Stücke dürften in einem Raum mit Philipp Dittberner noch viel intensiver klingen.

Dass „2:33“ so besonders klingt, hat Philipp auch Marv aus Hannover zu verdanken. Die beiden sind im Netz aufeinander gestoßen und haben aus hin- und her geschickten Songfragmente den Hit „Wolke 4“ gebastelt. Der Song ist aber bei weitem nicht der einzige Ohrwurm auf dem Album. Bereits der Opener „Vorhang auf“ versprüht eine unglaubliche Magie. Ihm folgen Nummern wie „Das ist dein Leben“ (großartig!) oder „Bevor du gehst“ (noch großartiger).

Wir sind ehrlich: Wir können es kaum erwarten, den jungen Sänger im November live zu erleben und seinen authentischen, lebenshungrigen Weisheiten zu lauschen. Philipp Dittberner sollte man auf jeden Fall auf dem Schirm haben. Und zwar nicht nur, wenn man deutsche Musik mag.

Verwandte Artikel

  • Keine verwandten Artikel gefunden

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*