Kritik | Symptoms & Cures von „Comeback Kid „

Küstler:
Comeback Kid
Redaktions-Wertung:
Titel:
Symptoms & Cures
Release:
28. August 2010
LeserInnen-Wertung:
Genre:

Nachdem schon das Vorgängeralbum „Broadcasting“ nicht an die sensationelle Platte „Wake The Dead“ anknüpfen konnte, hegte man große Hoffnungen an das neue Studioalbum der Comeback Kids. Immerhin war die Live CD und DVD „Through The Noise“ mit Banddokumentation ein starkes Stück und verdeutlicht, dass man Comeback Kid auf jeden Fall live sehen muss! Also eins vorweg: Die neue CD ist keine Sensation geworden! Dennoch ist es durchaus ein interessantes Album mit ungewohnten Richtungen, aber bei weitem nicht aus einem Guss wie frühere Platten der fünf Jungs aus Kanada.

Der Opener „Do Yourself A Favor“ geht direkt gut nach vorne, so wie man es sich wünscht und ist somit fast schon das Highlight des gesamten Albums. Hier ist noch alles im grünen Bereich… Beim dritten Song „G.M. Vincent & I“ musste ich das erste Mal stutzen und kann mir den Billy Talent Vergleich einfach nicht verkneifen. Schöner melodiöser Chorus, der aber leider auch verdächtig Chartstauglich klingt. Von da an war ich auf alles gefasst…Ab der Mitte geht es dann wieder bergauf und „The Concept Says“ bietet angenehme Abwechslung. Danach wird im Song „Balance“ das Tempo hochgehalten inklusive netter Sing-Along-Parts, die wohl live ziemlich einschlagen werden. Es ist also von allem etwas dabei, aber sie kommen nicht auf den Punkt…

Grundsätzlich sind die legendären Spiele aus melodiösen Riffs und solidem Hardcoresound, die Comeback Kid einst auszeichneten, irgendwo verloren gegangen. „Symptoms & Cures“ ist also kein schlechtes Album, aber leider in gewisser Weise ein Verfall von jenem Charakter, der Comeback Kid bisher zu etwas Besonderem machte. Nach wie vor sprühen die Kanadier vor Energie, nur haben sie verlernt diese in altbekannter Manier zu verpacken. Das Album hat auf jeden Fall einiges zu bieten, aber ist ruhig mit etwas Toleranz zu genießen.

Verwandte Artikel

  • Keine verwandten Artikel gefunden

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a