Kritik | Wall Of Folk von „Fiddler’s Green“

Küstler:
Fiddler's Green
Redaktions-Wertung:
Titel:
Wall Of Folk
Release:
16. September 2011
LeserInnen-Wertung:
Genre:

Akustische Klangorgien für wilde Kerle

Seit mehr als 20 Jahren feiern die sechs Mitglieder von Fiddler´s Green im Paradies des irischen Seemanns. Der Name der deutschen Folk-Rock-Band aus Erlangen leitet sich nämlich von der irischen Bezeichnung für das Paradies der Seeleute ab. Ein sagenumwobenes Reich, in dem ständig Freude herrscht und der Grog unaufhörlich fließt und die Füße vom Tanzen niemals schmerzen. Zu diesem himmlischen Szenario liefern die sechs Fiddler jetzt wieder neue Klänge.

Mit dem ersten Lied des Albums “Wall of Folk” beginnt ein akustischer Genuss, bei dem die Instrumente zusammen wilde Klangorgien feiern. Ganz im Sinne der irischen Folkmusik machen Fiddler´s Green auf ihrem zwölften Album Musik mit verschiedensten Instrumenten. Irish Independent Speedfolk nennen sie selbst ihre Musik und schnell ist sie in der Tat. Eigenkombinationen und irische Jigs, Reels, Polkas und Traditionals sind im Repertoire der Band. Elemente aus Musikrichtungen wie Ska, Punk, Metal oder Reggae werden übernommen. Die Texte sind größtenteils auf Englisch, zum Teil sind aber auch deutsche Passagen mit dabei. Und über was singen solche wilden Kerle? Natürlich über Alkohol und die Freiheit!

Stilistisch ist die Scheibe ganz schön abwechslungsreich. Viele mitreißende Speedfolk-Stücke sind vertreten. Teilweise klingen die Lieder aber auch wie amerikanischer Pop-Punk („Country of Plenty“) oder eine Fußballhymne („Fields of Green / Nie zu spät“). Prominente Gastsänger sind auch mit am Start. So etwa bei letzterem genannten Lied niemand geringeres als In Extremo-Frontmann „das letzte Einhorn“ Michael Robert Rhein und sein Bandkollege Dudelsackmeister „Flex der Biegsame“ Marco Ernst-Felix Zorzytzky. Langsame Stücke zum Ohren und Füße ausruhen gibt es auch. Die Panflöte haucht eine sanfte Melodie bei „Lost to the Moon“. Bei „Tamlin“ wird die überaus gelungene Melodie dann immer schneller und heftige Schlagzeugklänge liefern wieder feinsten Rock, bei dem man einfach abgehen muss.

Instrumental hat die Folkmusik eine breite Fassette und jedes Instrument wird auf seine Art und Weise hervorgehoben. Die traditionellen Folkinstrumente wie die „Fiddel“, Mandoline und Flöte sind vertreten, aber auch das Banjo findet auf diesem Album eine besondere Rolle als wildgewordene Stromgitarre. Wunderbarer Folk dieses neue Album. Einfach einreihen und mitgrölen und beim Grillen am Lagerfeuer wild tanzend und hüpfend den Mond anheulen. Und eins muss man den Folkbands lassen: Sie wissen ihre zahlreichen Instrumente so einzusetzen, dass es einfach knallt. Das Volk singt, tanzt und feiert. Da hofft man auf eine Konzertkarte für die nächste Tour. Stehplatz natürlich!

Wer nicht warten will, für den gibt es hier das offizielle Video zu „Victor And His Demons“:

Fiddler’s Green LIVE – WALL OF FOLK Tour 2011/2012:

Präsentiert von: Slam, EMP, Sonic Seducer, Prinz, Pressure, celtic-rock.de

13.10.11 44892 BOCHUM – Matrix
14.10.11 22765 HAMBURG – Fabrik
15.10.11 24941 FLENSBURG – Roxy
16.10.11 24103 KIEL – Pumpe
21.10.11 91560 HEILSBRONN – Hohenzollernhalle
22.10.11 70327 STUTTGART – LKA
27.10.11 08006 CH – ZÜRICH – Dynamo
28.10.11 91054 ERLANGEN – E-Werk
03.11.11 80802 MÜNCHEN – Freiheiz
04.11.11 07743 JENA – F-Haus
05.11.11 08294 AFFALTER – Linde
10.11.11 01110 A – WIEN – Szene
11.11.11 04050 A – TRAUN – Spinnerei
25.11.11 30449 HANNOVER – Capitol
26.11.11 49074 OSNABRÜCK – Rosenhof
02.12.11 66557 ILLINGEN – Illipse – X-Mas Hexentanz
03.12.11 79098 FREIBURG – Jazzhaus
16.12.11 04159 LEIPZIG – Anker
17.12.11 35398 GIESSEN – Hessenhalle *
26.12.11 28237 BREMEN – Pier 2 *
27.12.11 44791 BOCHUM – Ruhrkongress *
28.12.11 90762 FÜRTH – Stadthalle *
29.12.11 33609 BIELEFELD – Ringlokschuppen *
30.12.11 14482 POTSDAM – Metropolishalle *
06.01.12 67659 KAISERSLAUTERN – Kammgarn
07.01.12 50825 KÖLN – Live Music Hall
08.01.12 60433 FRANKFURT/MAIN – Batschkapp
12.01.12 97070 WÜRZBURG – Posthalle
13.01.12 01157 DRESDEN – Beatpol
14.01.12 92637 WEIDEN – Evang. Vereinshaus
19.01.12 86156 AUGSBURG – Spectrum
20.01.12 76131 KARLSRUHE – Substage
21.01.12 93326 ABENSBERG – Weißbierstadl

* Eisheilige Nacht, mit Subway To Sally u.a.
Weitere Infos zu den Terminen gibt es hier.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a