Kritik | RELAX Edition Six von „Blank & Jones“

Küstler:
Blank & Jones
Redaktions-Wertung:
Titel:
RELAX Edition Six
Release:
17. Juni 2011
LeserInnen-Wertung:
Genre:

Zurücklehnen, entspannen, an nichts denken und einfach nur genießen. Mit diesem Vorsatz scheinen Blank & Jones seit mittlerweile acht Jahren an ihrer „Relax“-Edition zu arbeiten. Auch in diesem Jahr läuten sie den Sommer ein und präsentieren „RELAX Edition Six“, die sechste Ausgabe ihrer Serie. Und dass das Duo ein Händchen für stimmige Reihen hat, ist nichts Neues. Auch diesmal schaffen sie es, Standards zu setzen und setzen zugleich das Thema Liebe als roten Faden für das Album.

Erste Auskopplung ist die Single „Pura Vida“ (with Jason Caesar), die bereits am 10. Juni veröffentlicht wurde. Ein Song, der für Urlaubsfeeling pur steht und sich wunderbar in das gesamte Konzept der Platte einfügt. Nicht zuletzt, weil das Video auf Kos gedreht wurde. „RELAX Edition Six“ ist geprägt von sanften Gitarren- und Ambientklängen, leisen, unaufdringlichen Vocals und ganz viel melodischem Fernweh. Man hat fast den Drang, sofort einen Platz im Flieger gen Sonne zu reservieren.

Für die gesanglichen Parts haben Blank & Jones erneut eine interessante Auswahl zusammengestellt. Ob Songwriterin Katja Werker, Berry, Laid Back, Cathy Batistessa oder Steve Kilbey – Klassiker wie „Beyond Time“, „Love Conquers All“ oder „Nighttime Lovers“ erstrahlen in neuem, mediterranem Glanz und laden ein. In eine Klangwelt, in der man das Meeresrauschen, die Gesänge von Möwen und die Weite der Freiheit spürt. Fehlt eigentlich nur noch der Sand unter den Füßen. Insgesamt stecken 24 Titel auf den 2 CDs der „RELAX Edition Six“ und entführen musikalisch in den Süden. Sie erwecken ein Gefühl der Sehnsucht, das durch die hochwertig gestaltete Hardcover Box nur noch verstärkt wird. Nur zu gern träumt man sich in den Urlaub, blendet den Alltag aus.

Während CD1 den Titel „Sun“ trägt und ruhige Töne anschlägt, wagt sich CD2, „Moon“, schon etwas weiter hervor und lädt mit temporeicheren Nummern dazu ein, einen warmen Sommertag perfekt ausklingen zu lassen. Eingeleitet von „Love Conquers All“, das in den 80ern zu den großen Hits von ABC gezählt hat, wird man vom Beat getragen und lässt sich treiben. Wobei besonders Songs wie „Summergroove“, der Beach House Mix von „Pura Vida“ und der Afterlife Mix von „Miracle Man“ im Gedächtnis bleiben.

Erneut ist es Blank & Jones gelungen, eine wunderbare Zusammenstellung zu kreieren, die ihrem Titel mehr als nur gerecht wird. Die Grundidee – Feel Good Vibes – ist perfekt umgesetzt und macht aus „RELAX Edition Six“ ein Doppelalbum, das ein Stück „Summer of Love“ in die heimischen vier Wände bringt.

Übrigens: Blank & Jones werden am 18.06. bei der After Show Party der letzten „Wetten, dass…“ Sendung von Thomas Gottschalk auflegen. Das ZDF überträgt die VIP Party aus Mallorca live!

Subscribe to Comments RSS Feed in this post

1 Kommentar

  1. ich finde das album sehr schlecht weiß nicht was die leute hier so dolle bewerten die leute die es auch mal so wie ein DJ angehört haben werten feststellen das viele lieder nicht sauber bearbeitet wurden ob es der bass ist oder die übergänge nur um mal 2 beispiele zu nennen daher auch meine feste aussage und frage
    ( ist BLank & Jones Nur noch Name oder auch noch Qualität das lässt seit einiger zeit sehr nach man könnt meinen das sie nicht mal merh die lieder machen sondern nur noch mit ihrn namen unterschreiben)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a