Kritik | Kontor Sunset Chill 2011

Küstler:
Kontor
Redaktions-Wertung:
Titel:
Sunset Chill 2011
Release:
24. Juni 2011
LeserInnen-Wertung:
Genre:

Kontor Records ist ein Label, das dafür bekannt ist, in regelmäßigen Abständen tolle Compilations rauszubringen. Seien es ‚Kontor Top Of The Clubs‘ oder ‚Kontor House of House‘ – das international renommierte Dance Label beweist immer wieder den richtigen musikalischen Riecher. So überrascht es nicht, dass auch die Reihe  ‚Kontor Sunset Chill‘ neue Maßstäbe in Sachen Chillout gesetzt hat und bereits im letzten und vorletzten Jahr große Erfolge feiern konnte.

2011 lockt ‚Kontor Sunset Chill 2011‘ erneut mit 60 Tracks auf 3 CDs und bietet ganze 4 Stunden beste Musik. Zum Chillen, zum Abkühlen, zum Aufwärmen. Dabei erwartet den Zuhörer kein Kommerz, sonder die Crème de la Crème der House-Szene. Künstler wie Vincenzo, Hot Chip, Kollektiv Turmstrasse, Lykke U, Musica Feliz oder Sans Souci betören mit entspannten Melodien und sanften Sounds. Es sind aber auch bekanntere Acts wie ATB, Blank & Jones, Underworld und Armin van Buuren vertreten und steuern Titel wie „Summer Groove“ oder „Be Like You“ bei.

Unterteilt ist die Compilation in 3 Parts mit je 20 Titeln: CD 1 bietet den Ibiza Beach Terrace Mix und damit in erster Linie angesagte Clubsounds, CD 2 den St. Tropez Warm Up Mix mit funky Grooves und CD 3 den relaxten Miami Sundowner Mix für die etwas ruhigeren Stunden. Eine sehr gelungene Mischung, die wirklich jeden Geschmack treffen dürfte und, vom Vorglühen bis hin zum Abchillen, alle Sparten in bester Manier bedient. Der einzige Unterschied zu „Kontor Sunset Chill 2010“ ist, dass diesmal weniger Vocals zu hören sind. Das tut dem Hörgenuss allerdings keinen Abbruch. Die hochwertig gestaltete Box ist ein Utensil, das bei keiner Party und in keinem Urlaub fehlen sollte.

Kontor beweist mal wieder, dass man ohne Reue zu Compilations mit dem K-Logo greifen kann. Was draufsteht, ist auch drin. Vom ansprechend gestalteten Cover bis hin zur Titelzusammenstellung stimmt hier einfach alles. Der einzige Haken, den das 3-CD-Set hat, ist das Fernweh, das aufkommt. Da hilft wohl nur das Drücken der Replay-Taste.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a