Kritik | Viva Duets von "Tony Bennett"

Küstler:
Tony Bennett
Redaktions-Wertung:
Titel:
Viva Duets
Release:
19. Oktober 2012
LeserInnen-Wertung:
Genre:

Tony Bennett ist eine Legende. Seine Stimme klingt nach längst vergangenen Tagen, nach purer Männlichkeit, und macht irgendwie immer Lust auf die Weihnachtszeit. Mit Tony Bennett würde man ohne Frage gern unter dem Weihnachtsbaum liegen, während er von A bis Z so alles singt, was das Liederbuch her gibt. Doch auch abseits des Heiligabends ist der 17-fache Grammy-Gewinner Mr. Bennett eine gute Wahl. Die Entertainment-Legende hat schließlich unzählige Alben veröffentlicht (und verkauft!) und mit der „Duets“-Reihe eine völlig neue Art der Veröffentlichung geschaffen.

Begonnen hat sie 2006 mit „Duets – An American Classic“. Pünktlich zum 80. Geburtstag des Jazzers. Hierauf waren u.a. Michael Bublé, Elvis Costello, George Michael und Stevie Wonder vertreten. Im September des letzten Jahres folgte dann „Duets II“, ebenfalls mit neu eingespielten eletronischen Duetten. Mariah Carey, Aretha Franklin, Norah Jones oder Lady Gaga waren hier zu hören. Ein absoluter Volltreffer, der sogar den Sprung in die deutschen Albumcharts geschafft hat. Doch damit nicht genug: das Duett „Body & Soul“ mit Amy Winehouse bescherte Bennett überdies auch noch seinen ersten Top 40 Hit hierzulande. Noch besser lief es in den USA. Dort enterte „Duets II“ die Billboard Charts auf Position eins und machte Tony Bennett zum ältesten Künstler mit einem Nummer-eins-Album in der Geschichte der Charts!

Und nun, im Oktober 2012, legt Tony Bennett nach. Mit „Viva Duets“, dem dritten Part der Reihe. Der mittlerweile 86-Jährige hat sich hierfür erneut tatkräftige Unterstützung geholt und diesmal vor allem auf die lateinamerikanischen Musikszene gesetzt. Auf der Tracklist finden sich Duettpartner wie Christina Aguilera, Marc Anthony, Romeo Santos, Thalia oder Gloria Estefan. Das Album vereint Künstler aus neun Ländern, die Duett-Parts in englischer, spanischer und portugiesischer Sprache beisteuerten.

Und wie bereits bei „Duets“ und „Duets II“ wurden sämtliche Stücker wieder gemeinsam live im Studio eingesungen. Sie entstammen – mit Ausnahme des Duetts mit Fernández – allesamt dem Repertoire des Sängers. Die Aufnahmen hatten spannende Begegnungen zur Folge. Einige der Künstler hat Tony Bennett zum ersten Mal getroffen. „Alle Künstler waren so herzlich und gaben mir das Gefühl, willkommen zu sein, so dass sofort eine große Übereinstimmung und Verbindung zwischen uns herrschte. […] Ich bin sehr begeistert von diesem Album“, so Tony.

Wir sind es auch, denn „Viva Duets“ ist eine wirklich runde Veröffentlichung mit tollen Stimmen und Songs, die auch in der Weihnachtszeit wunderbar gehört werden können 😉

Verwandte Artikel

  • Keine verwandten Artikel gefunden

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a