Kritik | That Man [Single] von „Caro Emerald“

Küstler:
Caro Emerald
Redaktions-Wertung:
Titel:
That Man [Single]
Release:
02. Dezember 2011
LeserInnen-Wertung:
Genre:

Wenn es eine Königin des Retro-Stils gibt, dann ist das ganz sicher Caro Emerald. Mit ihrer ganz eigenen Mischung aus Jazz, Swing und Chanson bringt sie den Glamour der 40er und 50er Jahre zurück und macht ihn auch noch tanzbar. Bereits mit „A Night Like This“ konnte sie das beweisen, jetzt mischt sie mit ihrer neuen Single „That Man“, die auch auf dem Soundtrack zu der deutschen Komödie „RUBBERDIEKATZ“ (VÖ: 15.12) zu finden ist, erneut die Charts auf und bietet praktisch Vintage in musikalischer Form.

Damit ist Caro Amerald nicht nur in ihrer Heimat, in den Niederlanden, erfolgreich, sondern weltweit. Man würde sich sogar fast wünschen, dass die ganze Welt Schwarz-Weiß wäre, denn dann würden Miss Emerald und ihre Musik noch besser in das Gesamtbild passen. Auf dem Soundtrack zu „RUBBELDIEKATZ“ ist „That Man“ auf jeden Fall ein echtes Highlight und befindet sich in Gesellschaft etlicher ähnlich arrangierter Nummern. Der Song erzählt von einer Frau, die sich unsterblich verliebt hat und einem Mann vollkommen verfallen ist. „A little Gable, some Astaire“, so beschreibt sie ihr Herzblatt. Erst am Ende der Nummer ist der Besagte dann zu hören und macht klar, dass auch er mehr als nur Freundschaft will.

Ein schönes Happy End für einen Song, der wunderbar mitreißend ist und die Welt einfach ein bisschen schöner bzw. beschwingter macht. Caro Emerald ist es erneut gelungen, einen catchy Ohrwurm zu kreieren, der auch live seine Wirkung nicht verfehlt. Mit ganz viel Gefühl, Verve und einer tollen Stimme. Die Single „That Man“ ist seit dem 2. Dezember zu haben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a