Kritik | St. James Ballroom von „Alice Francis“

Küstler:
Alice Francis
Redaktions-Wertung:
Titel:
St. James Ballroom
Release:
07. September 2012
LeserInnen-Wertung:
Genre:

Alice Francis ist ohne Frage einer der aufregendsten Newcomer in diesem Jahr. Und das nicht nur, weil sie die „Golden 20s“ wieder auferstehen lässt. Nein, auch, weil Miss Flapperty, wie sie gelegentlich genannt wird, weiß, was sie will. Ihr Debüt „St. James Ballroom“ klingt deshalb deutlich reifer als das so manch anderer Durchstarter.

Alice macht keinen Mainstream-Pop, braucht keinen Dubstep und Dance-Beat mit Bässen. Alles, was sie benötigt, bringt sie bereits mit: Glamour und dieses gewisse Etwas. Wie wäre es sonst zu erklären, dass man mit ihr eine Reise in die Vergangenheit antritt, sich in schillernden Zeiten wiederfindet und mit dem Fuß zu Swing und Jazz mitwippt? Alice traut sich das, was heutzutage ein Muss ist. Sie ist anders. Sie rollt eine neue, alte musikalische Ära auf. Und zwar ziemlich elegant und mit erhobenem Haupt.

Ihre Stimme mag zwar nicht jedermanns Geschmack treffen, sie hat aber definitiv einen Wiedererkennungswert und harmoniert hervorragend mit dem Klang der „Roaring Twenties“. Damit erinnert Alice Francis an Größen wie Billie Holiday oder Etta James. Denn sie kann nicht nur singen, sie hat auch schauspielerisches Talent und beachtliche Fähigkeiten als Songwriterin. Die haben, in Zusammenarbeit mit Produzent Goldielocks, zu einem unverwechselbaren Sound geführt. Einer Vermischung von 20er-Jahre-Jazz, Hip Hop und ein wenig Elektronik.

So erhält „St. James Ballroom“ eine charmante, augenzwinkernde Note. Und eine Tracklist, bei der man sich am liebsten Perlen umhängen und opulente Federn anstecken möchte. Uptempo-Songs treffen auf balladeske, selbstbewusste Nummern, Gypsie-Geigen auf Mute Trumpets.

Zur Einstimmung hier das Video zur ersten Auskopplung „Shoot Him Down“:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

n/a