Kritik | Jazz, Love & Henderson von „Caroline Henderson“

Küstler:
Caroline Henderson
Redaktions-Wertung:
Titel:
Jazz, Love & Henderson
Release:
20. April 2012
LeserInnen-Wertung:
Genre:

Ganz ruhig segelt sie an dir vorbei, die Musik von Caroline Henderson. Als ob man in einem französischen Café vor sich hin träumt oder im lauhen Herbstwind alleine spazieren geht. Manche Lieder sind kraftvoll und andere sind ganz, ganz leicht und schwerelos, wie zum Beispiel „Calamity Lane“. Das Glockenspiel liefert eine fröhliche Melodie und Caroline die jazzige, ein klein wenig rauchige Stimme.

In Dänemark zählt die 50-Jährige zu den „Big ones“ und das nicht ohne Grund. Nicht nur ihre Stimme ist bedeutend, die dänische Königin ernannte sie auch wegen ihres großen Engagements für UNICEF zur „Dame“. Ihr Album „Love or Nothin“ gewann einen „Dänischen Grammy“ in der Kategorie Beste Vokalaufnahme.

Selbst komponiert, eingesungen und produziert hat Caroline mit ihrem neuen Album eine Scheibe aus Jazz, Pop und Songwrite-Elementen kreiert. Die Lieder Stimmungen wechseln sich nach jedem Song ab, und so finden wir auf „Jazz, Love & Henderson“ all das, was wir von einer guten Jazz-Scheibe erwarten: langsame, tiefsinnige Balladen, aber auch tanzbare Lieder voller Lebenskraft. „From New York“ liefert den Grundstoff der eleganten 20er-Jahre-Filme in schwarz-weiß und so kommt man sich gleich ganz verkleidet vor und wie in einer älteren und musikalisch bedeutenden Epoche voller Tanz, Vornehmlichkeit und vollen Klängen. Klarinetten, Trompeten, Drums und viel wunderschönes Klaviersolo zeichnen die Platte aus.

Seit 1995 produziert die hübsche Jazz-Sängerin bereits Alben. Graziös und besonders, wie das Albumcover. So hat sie mit ihrem zehnten Werk wieder ordentlich in den Klangtopf gegriffen und was da herausgezogen wurde, lässt sich wirklich hören.

Ein EPK, in dem Caroline Henderson über ihr neues Album „Jazz, Love & Henderson“ spricht, gibt es übrigens hier zu sehen!

Verwandte Artikel

  • Keine verwandten Artikel gefunden

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a