The Break-Up von „Puppetmastaz“

Küstler:
Puppetmastaz
Redaktions-Wertung:
Titel:
The Break-Up
Release:
12. Februar 2010
LeserInnen-Wertung:
Genre:
Web:
keine Angaben

Wer die Musikrichtung HipHop/Rap mag und diese Rhythmen geil findet, ist sicher von den Songs begeistert. Die einzelnen Titel und deren Inhalt sind wahrscheinlich nicht so relevant, da es in Englisch schnell gesungen bzw. gesprochen wird, wie es eben beim HipHop/Rap so ist. Puppetmastaz – The Break – Up ist ein Album, das am 12.02.2010 herauskommt. Die Solotracks der einzelnen Bandmitglieder werden mit Spannung erwartet. Wenn man ins Album reinhört oder die Trackliste ließt, kann man zu dem Schluss kommen, das die Themen der Bandmitglieder voneinander abweichen und jeder Einzelne seine Ideen in seinen Song einbringt. Das Interessante daran ist, das man die Songs wirklich richtig unterscheiden kann und jeder Sänger sein Bestes gibt. Der Rhythmus der Instrumente ist natürlich HipHop/Rap, da kann sich auch nichts ändern. Mit ihrem letzten Album hat sich noch mal jeder Sänger in den Kopf der Fans gesungen. Man könnte sagen, dass, das Album ein Erfolg werden müsste und wenn es noch das Letzte bleiben sollte, schlägt es sicher in der Szene ein.

Es ist zwar etwas anders als die bis dahin aufgenommenen Alben, aber es ist immer noch HipHop/Rap vom feinsten. Umso länger man sich die verschiedenen Songs anhört und miteinander vergleicht, kann man nur zu dem Schluss kommen, dass dieses Gesamtwerk sicher zu den Favoriten bei den Fans von Puppetmastaz gehört. Man darf dieses Album aber nicht mit anderen vergleichen, da es ganz neu ist und das letzte werden soll hat sich die Band sicher auch was dabei gedacht und es etwas anders aufgenommen, wie man es sonst gewohnt ist. Warum auch nicht, die Musik stimmt. Also könnte man denken, das dieser Sound auch bald aus allen Autoradios dröhnt und die Fans in Stimmung kommen lässt. Natürlich bleiben die anderen Alben immer noch ganz vorne und werden auch trotz des neuen Albums weitergehört.

Verwandte Artikel

  • Keine verwandten Artikel gefunden

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a