Kritik | „Empire“ (Soundtrack)

Küstler:
Various
Redaktions-Wertung:
Titel:
Empire
Release:
10. Juli 2015
LeserInnen-Wertung:

Empire Album CoverIch gestehe – nachdem mich die Pilotfolge von „Empire“ eher enttäuscht als begeistert hat, bin ich inzwischen schon fast ein bisschen addicted. Warum? Weil die Serie einfach mal etwas Neues ist und einen tollen Einblick ins Musikbusiness gewährt.

Kein Wunder, dass sie in den USA bereits Erfolgsgeschichte geschrieben hat: Nachdem „Empire“ dort am 7. Januar angelaufen ist, hat sich die Serie in Rekordzeit zum größten Quotenhit des Landes entwickelte. Sie lockte so viele Zuschauer vor die Bildschirme, dass bereits am 17. Januar eine Fortsetzung der Serie mit einer zweiten Staffel bekannt gegeben wurde.

Die Story ist schnell erzählt, hat es aber trotzdem in sich: Alles dreht sich um das fiktionale US-amerikanische Hip-Hop- und Entertainment-Label Empire Entertainment, bzw. Gründer Lucious Lyon (Terrence Howard) und dessen Familie. Besonders um seine drei Söhne, von denen einer sein Erbe antreten soll. Da ist allerdings noch seine Ex-Frau Cookie, die – frisch aus dem Gefängnis entlassen – auch ein Stück vom Kuchen abhaben will …

Wie es sich für eine Hip-Hop-Serie gehört, kommt natürlich auch die Musik nicht zu kurz. Und das Beste: Die einst fiktionalen (Chart-)Erfolge sind inzwischen längst Wirklichkeit geworden. Das rechtzeitig zum zweistündigen Staffel-Finale erschienene erste „Empire“-Album mit den Songs aus der Serie setzte sich auf Anhieb an die Spitze der US Billboard Charts und verdrängte damit ganz nebenbei Pop-Ikone Madonna von Platz eins.

Zu verdanken ist das vor allem den Serien-Shootingstars Jussie Smollett und Yazz und Kracher-Nummern wie „Good Enough“ (übrigens von Timbaland produziert) oder dem ruhigen „What is Love“. Neben den „Empire“-Castmitgliedern finden sich auch Features von zahlreichen Serien-Gaststars auf dem Album, darunter Courtney Love, Mary J Blige, Estelle, Juicy J, Jennifer Hudson und Rita Ora. Überrascht es da irgendjemanden noch, dass sich der Longplayer allein in der ersten Woche mehr als 130.000 Mal verkaufte?

In Deutschland läuft „Empire“ seit dem 24. Juni im Programm von ProSieben und wird in Dreier-Folgen  jeweils ab 20.15 Uhr ausgestrahlt. Der Soundtrack ist ab morgen zu haben!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

n/a