Kritik | Elements of Sound von „Coolooloosh“

Küstler:
Coolooloosh
Redaktions-Wertung:
Titel:
Elements of Sound
Release:
07. September 2012
LeserInnen-Wertung:
Genre:

Coolooloosh. Klingt wie ein Kampfruf, ist aber in Wirklichkeit ein Bandname. Und der ist nicht weniger in Angriffslaune. Dahinter verbergen sich nämlich fünf Herren, die zugleich eine der erfolgreichsten israelischen Kombos sind und schon seit 2003 zusammen Musik machen. Wilde, ungestüme, funkig-rockige. Sie stammen aus Jerusalem und in gewisser Weise hört man das natürlich auch.

Denn Coolooloosh präsentieren praktisch israelischen Crossover. Einen intelligenten Genremix aus Hip Hop, Balkan Style und Klängen aus dem Mittleren Osten. Klingt abenteuerlich? Ist es auch! Funk war schon immer die Basis der Band, ihren eigenen Sound haben sie aber erst entwickelt, nachdem Rapper Rebel Sun 2004 eingestiegen ist. Unterstützt von Gitarren, Bläsern, Drums und Bässen hat sich die orientalische Musik auf gemacht, die Welt zu erobern. Nicht zuletzt, weil der Grammy nominierte Produzent David Ivory (The Roots, Erykah Badu) seine Finger im Spiel hatte.

Nun ist am 7. September „Elements of Sound“ erschienen. Das zweite Album der Band. Es bringt die Stärken der fünf Musiker in zwölf Stücken auf den Punkt: Vielseitigkeit, Offenheit, Spaß an der Musik. Mal mit orientalischen Klängen, wie auf einem Bazar, dann wieder mit treibenden Bässen, die vorwärts preschen. Langweile kommt dabei keine auf, auch, wenn einzelne Songs teils etwas unausgeglichen wirken. Coolooloosh gehen weder textlich noch musikalisch Kompromisse bei der Qualität ihrer Musik ein. Sie lieben es aufregende neue Sounds zu erstellen und bringen den Nahen Osten damit direkt in den europäischen Gehörgang.

„Elements of Sound“ ist perfekt für alle, die gern eine bunte Mixtur aus Stilen und Tönen mögen. Die alles, nur keinen Mainstream hören wollen und offen für Neues sind.

Verwandte Artikel

  • Keine verwandten Artikel gefunden

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

n/a