Kritik | 5.0 von „Nelly“

Küstler:
Nelly
Redaktions-Wertung:
Titel:
5.0
Release:
19. November 2010
LeserInnen-Wertung:
Genre:

Der erfolgreiche US-Rapper Nelly ist zurück! Mit dem Album „.5.0“ erschien am 19. November sein nun bereits sechstes Studioalbum und Fans des mittlerweile 36-jährigen Rappers können sich sicher sein, diese 12 Tracks haben es in sich!

Das neue Nelly Album besticht durch seine Vielseitigkeit und präsentiert den Künstler Nelly äußerst facettenreich und aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Nelly ist ein absolutes Multitalent im Rapbusiness und diese Tatsache stellt der gebürtige Texaner auch auf seinem neuen Album schon früh unter Beweis. Schon der von DJ Khaled produzierte Titel „Im Number 1“ zeigt ganz klar, dass Nelly nicht nur sehr talentiert sondern auch ebenso selbstbewusst ist. Doch Nelly hat noch mehr zu bieten als übliche Battle- und Representertracks, sodass insbesondere die ruhigeren Tracks und die Liebeslieder des neuen Albums einen „Hinhörer“ verdient haben. Besonders auffallend und gut sind in diesem Zusammenhang die Titel „Just a dream“, „Gone“ und „Nothing without her“. Doch Nelly wäre nicht Nelly wenn er nicht auch einen Partytrack auf seinem neuen Album hätte. Der Track „Move that body“ bei welchem Nelly von T-Pain und Akon unterstützt wird, hat absolutes Ohrwurm- und Chartpotenzial und ist somit einer der zahlreichen Höhepunkte des Albums „5.0“

Insgesamt kann eindeutig gesagt werden, dass sich Nelly nach seiner zweijährigen kreativen Schaffenspause eindrucksvoll mit seinem neuen Album zurückmeldet, welches wirklich auf ganzer Linie gelungen ist. Insbesondere die Vielseitigkeit dieses Albums kann überzeugen, jedoch muss unbedingt erwähnt werden, dass Nelly auf zahlreichen Songs auch von absoluten Spitzenmusikern unterstützt wird. Die Gastauftritte dieses Albums haben in diesem Zusammenhang auch ein großes Lob verdient, aber wer zweifelt schon am Talent von DJ Khaled, Akon, Chris Brown, T-Pain, Kelly Rowland oder Kerri Hilson. Das neue Nelly Album ist zusammenfassend ein absolutes Highlight des Hip-Hop-Jahres 2010, sodass die eine oder andere Singleauskopplung dieses Albums sicherlich noch für Furore sorgen wird!

Verwandte Artikel

  • Keine verwandten Artikel gefunden

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a