Kritik | Agape [EP] von "Bear's Den"

Küstler:
Bear
Redaktions-Wertung:
Titel:
Agape [EP]
Release:
18. März 2013
LeserInnen-Wertung:
Genre:

DIY. Das ist das Motto von Bear“s Den, einem Londoner Trio. Die sind nicht auf Krawall aus, sondern beherrschen eher die leisen Töne. Irgendwo zwischen Folk und Country haben sie ihr Plätzchen gefunden und es sich dort gemütlich gemacht.

Bereits am 18. März 2013 haben die Herren über Communion Records ihre neue EP „Agape“ veröffentlicht. Dazu befinden sie sich gegenwärtig auf Tour.

Und „on the road“ fühlen sich Andrew Davie, Joey Haynes und Kevin Jones irgendwie am wohlsten. Schon zu Beginn ihrer Karriere sind sie mit einem Van quer durch Großbritannien getingelt und haben sich bei Support-Touren mit Bands wie Of Monsters and Men, Smoke Fairies und Matt Corby in die Herzen der Briten gespielt.

Um an ihrer ersten EP zu arbeiten, haben sich die drei Musiker dann aber doch etwas zurückgezogen. Eine Hütte in Wales war während der Aufnahmezeit ihr Zuhause. Und so lässt sich nachvollziehen, warum die Titel auf „Agape“ dermaßen entspannt klingen und ihren ganz eigenen Charme versprühen. „Agape“ baut übrigens auf dem mehrdeutigen griechischen Wort für Liebe auf und

ist einer warmer, alles umfassender Song.

Tour (Support von Daughter): 15.04.13 – Hamburg – Knust (mit Daughter) ab 20:00 Uhr / 16.04.13 – Frankfurt – Zoom (mit Daughter) ab 20:00 Uhr

Eine Mini-Dokumentation über Bear“s Den gibt es hier:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

n/a