Club Sounds Vol.50

Küstler:
Various
Redaktions-Wertung:
Titel:
Club Sounds Vol.50
Release:
21. August 2009
LeserInnen-Wertung:
Genre:
Web:
keine Angaben

club-sounds-50-cd-bewertungen-deClub Sounds Vol. 50 kommt auch in ihrer Jubiläumsausgabe in dem altbekannten unifarbenen Design daher. Die Compilation besteht aus drei CDs und beinhaltet für jeden Geschmack etwas.

So ist die erste CD sehr elektro-lastig, während die zweite CD mit aktuellen Dance Hits aufwartet. Die dritte CD kommt von dem seit nunmehr acht Jahren bestehenden Houselabel „Houseworks“ und präsentiert die aktuellsten Housetracks gemixet von „DJ Antoine vs. Mad Mark (Global Brothers)“.

Doch kommen wir nun zur detaillierten Bewertung der einzelnen CDs der Compilation.

CD1: Elektrizität liegt in der Luft

Die erste CD bietet vor allem für unsere Freunde der elektronischen Musik ein absolutes vergnügen. Die CD bietet einen ausgewogenen Mix an clubtauglichen Sounds und animiert direkt zum mitgehen. Vor allem hat mich direkt der Remix von Haddaway’s Klassiker „What Is Love“ in den Bann gezogen und mich zurück an meine Jugend erinnert.

Weiter geht’s auf der CD mit dem aktuell sehr gehypten „Was geht ab“ was mich persönlich mittlerweile etwas annervt, denn die Leute, die es mitgrölen sind sich nicht mal der Bedeutung des Wortes „Atzen“ im klaren, was ich etwas schade finde.

Weiter sind auf der CD aktuelle Hits angesagter House DJs wie 2-4 Grooves, Axwell oder R.I.O..

Abgerundet wird die CD zudem durch einen gelungenen Clubmix des aktuell R’n’B Chartstürmers „Love, Sex, Magic“ von Ciara und Justin Timberlake.

Auch der Hit-Tipp „Graf Cox“ hinterlässt bei mir einen sehr guten Eindruck und ist definitiv Partytauglich.

Für die erste CD gibt es von mir die volle Punktezahl.

CD2: Classic meets Dance meets Jumpstyle meets Present

Die zweite CD legt eine Gangart an den Tag. Hier sid vor allem sehr dance-lastige Tracks bis hin zu Einflüssen von Jumpstyle vertreten und bildet ein Kontrastprogramm zur ersten CD und spricht damit eine andere Zielgruppe an.

Was die beiden jedoch gemeinsam haben ist die Trackauswahl. Auch hier fühleich mich wieder in meine Jugend zurück versetzt. Gleich der erste Track „United“von Mark ’Oh ist ein Remix von dem Original von „Marky Mark & Prince Ital.Joe“ aus dem Jahre 1994. Getreu dem Motto „Old But Gold“ finden sich auch noch weitere Remixe älteer Klassiker wie z.B. „Video Killed The Radio Star“ von den Buggles oder „Blue“ von Eifel 65. Besonders diese Kombination aus alten Klassikern mit neuen angesagten Klängen finde ich hervorragend umgesetzt und zusammengestellt.

Natürlich gibt es auch hier weitere aktuelle Dancetrack von den angesagten DJs der Szene wie zum Beispiel Andrew Spencer oder Armin van Burren.

Um zum Thema der Überschrift „Present“ zu kommen befinden sich auch auf der zweiten CD aktuelle Tracks aus den Charts wie z.B. „Please Don’t Leave Me“ von Pink.

Für die zweite CD von mir nur 8 Punkte da ich die Tracks teilweise alle etwas zu gleich finde und eher der elektro Fan bin. Jedoch zum abdancen auf einer Party sehr gelungen.

CD3: Das Kontrasprogramm

Auch diese CD hat wieder ihre eigene Zielgruppe und grenzt sich von den anderen beiden CDs durch ihre Stilrichtung ab. CD3 bietet im Gegensatz zu den beiden ersten CDs ein völliges Kontrastprogramm und wirkt eher etwas langweilig bzw. sehr chillig wenn man zuvor die ersten beiden CDs gehört hat. Auch die Verquickung von alten Lieder mit neuen Beats spiegelt sich hier nicht wieder.

Dennoch liefern die beiden Schweizer auch mit der dritten CD ein solides Werk ab. Track Empfehlung von mir hier: Astro & Glyde mit El Mariachi und Remady mit „No Superstar“.

Jedoch kann die dritte CD im Vergleich zu den beiden anderen nicht ganz überzeugen un erhält von mit 6 Punkte.

Fazit

Insgesamt eine sehr gelungene Compilation, bei der für jeden Geschmack etwas dabei ist. Vor allem das Gefühl in die Jugendzeit zurück versetzt zu werden und das Ganze aufgewertet mit neuen Klängen hat bei mir für die nächsten Wochen einen festen Platz im CD-Player gefunden.

Jedoch hätte ich mir noch eine weitere CD so wie die erste gewünscht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

n/a