Zum 70. Geburtstag von Jim Morrison: Die Interaktive DOORS-iPad App um wesentliche Inhalte erweitert

Vor wenigen Monaten präsentierten THE DOORS eine iPad-App, die die erste ihre Art ist. Die DOORS-App erzählt die Geschichte der DOORS mit einer vorher nicht gekannten Intensität und taucht tief in jeden Aspekt der triumphalen Karriere der Band ein. Zu den Features gehören interaktive Inhalte, unveröffentlichte Bandfotos und Artwork sowie selten gezeigte Videos, Musik und vieles mehr. Pünktlich zum Geburtstag Jim Morrisons – er wäre heute 70 Jahre alt geworden – veröffentlichen Rhino Rec. das erste Update für die App, die den prägnanten Titel THE DOORS trägt.

Neben einigen Optimierungen in der Navigation und im Layout der THE DOORS APP bildet eine vollkommen neue Sektion den Kern der upgedateten Version: Der Bereich Ray Remembered ist komplett dem legendären Keyboarder der Band, Ray Manzarek, gewidmet, der im Mai im Alter von 74 Jahren verstarb. Für Ray Remembered gaben John Densmore und Robby Krieger gemeinsam ein Interview vor laufender Kamera, in dem sie an den Einfluss Manzareks auf die Band und ihr eigenes Leben erinnern. Der Bereich enthält überdies einen neuen Essay von Adam Holzman (Sohn des Elektra-Gründers Jac) sowie eine brandneue Slideshow mit selten und gar nicht gezeigten Bildern.

Die innovative THE DOORS APP, die völlig neue Möglichkeiten bietet, die Chronik einer Band im virtuellen Raum umfassend in Bild und Ton darzustellen, wurde von Jac Holzman und Robin Hurley konzipiert und produziert. Holzman ist eine legendäre Persönlichkeit bei Warner Brothers und eine Schlüsselfigur im Werdegang der DOORS. Der Pionier der Musikindustrie und Gründer des Labels Elektra Records signte die Band 1966 für das Label. Die DOORS APP entstand unter Beteiligung von Densmore, Krieger und dem verstorbenen Manzarek sowie der Erbengemeinschaft Jim Morrison.

„Ursprünglich wollten wir die neu zusammengestellten Box-Sets der Mastered For iTunes-Reihe mit neuer Technologie und Apps ergänzen. Daraus entstand die Idee für eine umfassende DOORS-App, in der wir gemeinsam mit der Band und dem Material aus dem DOORS-Archiv und aus Hunderten von weiteren Quellen ihre faszinierende Geschichte erzählen – alles in einem einzigen Download. Ich denke, wir haben die Messlatte für zukünftige Musik-Apps damit ein Stück höher gehängt.“

In der DOORS-App findet man Hunderte von selten oder nie gezeigten Fotos, Videos und Interviews. Alle sechs in der Originalbesetzung aufgenommenen Alben sowie die zwei später als Trio aufgenommenen Alben werden von Ikonen der Gegenkultur in eigenen Essays kommentiert, darunter Patti Smith und Hunter S. Thompson, DOORS-Historiker wie David Fricke, Greil Marcus und Archivar David Dutkowski. Zudem gibt es persönliche Beiträge und Stücke der Band sowie technische Anmerkungen zum Equipment, das bei den Aufnahmen zur Verwendung kam. Ein Highlight ist die Graphic Novel des Miami Vorfalls, die von Dean Haspiel gezeichnet wurde und die Original-Tonspur aus der Show enthält.

Weiterhin bietet die App eine übersichtliche Zeitskala, ein Cast of Characters mit einer Liste der Schlüsselpersonen des DOORS-Universums, einen interaktiven DOORS-Stadtplan von LA, alle Songtexte, integrierte Links zu Social-Media-Sites und dem iTunes-Store sowie einen personalisierbaren My Favorites-Bereich. Unter den über 500 Bildern finden sich Bandfotos, Cover-Art, Singles, internationale Veröffentlichungen und diverse Memorabilien (Poster, Tickets, Anzeigen, Pressemeldungen, Verträge und Korrespondenz). Außerdem gibt es 44 Kurzvideos und 60 Audiosegmente. Ein „dreidimensionales Puzzle mit 1500 Teilen, die elegant vorsortiert auf Euer iPad kommen“, so Holzman.

Einen Trailer zur DOORS APP gibt es hier zu sehen! THE DOORS APP ist, neben allen anderen aktuellen DOORS-iTunes-Box-Sets, hier erhältlich.

Verwandte Artikel

  • Keine verwandten Artikel gefunden

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*