The Great Gatsby – der Soundtrack produziert und zusammengestellt von Jay-Z | VÖ: 17.05.13

Dieser Mann sollte viel häufiger mal einen Soundtrack zusammenstellen: Gemeinsam mit dem Regisseur Baz Luhrmann, bekannt unter anderem für „Romeo + Juliet“ und „Moulin Rouge“, hat Jay-Z die Musik zum kommenden Kino-Highlight „The Great Gatsby“ ausgewählt und produziert – und seine Auswahl macht dem Klassikerstoff alle Ehre: Um das New York der Zwanziger ins klangliche Hier und Jetzt zu transportieren, setzt Jay-Z auf exklusive, bis dato größtenteils unveröffentlichte Tracks von Hochkarätern wie Lana Del Rey, Emeli Sandé, The xx, Florence + The Machine, will.i.am und anderen!

Natürlich dürfen auch seine Frau Beyoncé (die zusammen mit André 3000 „Back To Black“ von A. Winehouse covert), ein New Yorker Urgestein wie Q-Tip (hier zusammen mit Fergie und GoonRock) und sein eigener Beitrag („100$ Bill“) nicht fehlen. Abgerundet von Jack Whites Version des U2-Klassikers „Love Is Blindness“ und mehreren Bryan-Ferry-Neuinterpretationen, ist der offizielle Soundtrack genauso hochkarätig besetzt wie der Film, in dem Leonardo DiCaprio und Tobey Maguire in den Hauptrollen zu sehen sind.

Das komplette Tracklisting der Standard-Edition liest sich wie folgt:

1: 100$ Bill – Jay-Z
2: Back to Black – Beyoncé & André 3000
3: Bang Bang – will.i.am
4: A Little Party Never Killed Nobody (All We Got) – Fergie & Q-Tip & GoonRock
5: Young And Beautiful – Lana Del Rey
6: Love Is The Drug – Bryan Ferry & The Bryan Ferry Orchestra
7: Over The Love – Florence + The Machine
8: Where The Wind Blows – Coco O. (Quadron)
9: Crazy In Love – Emeli Sandé & The Bryan Ferry Orchestra
10: Together – The xx
11: Hearts A Mess – Gotye
12: Love Is Blindness – Jack White
13: Into The Past – Nero
14: Kill And Run – Sia

Weblink

www.universal-music.de/the-great-gatsby

Verwandte Artikel

  • Keine verwandten Artikel gefunden

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a