THE BOSSHOSS „LIBERTY OF ACTION“ – BLACK EDITION – VÖ: 30.11.12 (Island / Universal) TV DOKU TEASER IST ONLINE

God loves Cowboys! Schon ab Erstveröffentlichung Ende letzten Jahres schoss mit „Liberty Of Action“ auch das sechste The BossHoss-Album auf einen sensationellen 4. Platz der deutschen Longplaycharts, hält sich seit dem stabil in den Top 40 und wurde schließlich mit dem begehrten Platin-Award ausgezeichnet. Am 30.11. erscheint nun die Neuauflage unter dem Titel „Liberty Of Action – Black Edition“ als um 5 brandneue Tracks, exklusives Live-Material und die allererste Bandreportage über The BossHoss ergänztes CD/ DVD-Doppelpackage; inklusive der brandneuen Smashsingle „Deals With The Devil“!

Seit Release im Dezember 2011 sind von dem Erfolgsalbum bis heute mehr als 250.000 Einheiten über die Ladentische gegangen. Die erste, mit Gold ausgezeichnete Auskopplung „Don’t Gimme That“ avancierte zum aller ersten Top 10-Hit in der Geschichte der Berliner Countryrocker (Platz 1 in Österreich und Luxemburg) und erlangte deutschlandweites Top 50 Airplay! Und auch die zweite Single „Live It Up“ avancierte durch den aufwändigen Videoclip im spektakulären „Sin City“-Style in Rekordzeit zum Hit. Und last but not least begeisterten die dauerbeschäftigten Cowboys 2012 während ihrer restlos ausverkauften Tourneen von März bis September weit mehr als 120.000 Zuschauer sowie die ausflippenden Festival-Crowds beim Wacken Open Air, dem Pinkpop und dem Taubertal Festival. Beste Vorzeichen also und höchste Zeit für „Liberty Of Action – Black Edition“!

Viel ist passiert um die Cowboys aus Berlin Mississippi, seit dem Erst-Release Ihres regulären Albums „Liberty Of Action“. Fast schon zu viel: So haben The BossHoss über die vergangenen 12 Monate wieder jede Menge neues Material angesammelt, welches zum Liegenbleiben und Verstauben in irgendwelchen Schubladen bzw. Computer-Ordnern viel zu schade wäre. Mit der „Black Edition“ wird dieser Special Content den Fans nun auf einem fetten CD/ DVD-Package zugänglich gemacht! „Seit Release der Erstveröffentlichung waren wir eigentlich durchgehend mit `The Voice Of Germany` beschäftigt oder unterwegs auf Tour“, erklärt Hoss Power. „Trotzdem entstanden viele neue Songs und massenweise anderes Material, welches für ein Album zu wenig, für eine kurze EP aber zu viel gewesen wäre. Wir wollten das Zeug nicht ungenutzt herum liegen lassen, da wir erst ab Ende Januar 2013 wieder dazu kommen werden, ein neues Album aufzunehmen. Zur Überbrückung bis zum nächsten Studiowerk gibt es jetzt all diese Stücke auf der `Black Edition`!“

Neben dem aktuellen Mega-Hit „Deals With The Devil“ sind auf „Liberty Of Action – Black Edition“ zusätzlich die Singlefassung des Hits „Live It Up“, der Truckersong „Nothing But The Best“, a.k.a. „Truckstar“ (das Titelstück der aktuellen Mercedes-Benz Trucks-Werbekampagne) sowie drei komplett unveröffentlichte Remakes zu finden: Das Gary Glitter-Cover von „Do You Wanna Touch Me?“ entstand in Zusammenarbeit mit den Eagles Of Death Metal, auf dem John Lee Hooker-Song „Mad Man Blues“ erhielten The BossHoss tatkräftige Unterstützung von den Kollegen von Triggerfinger, während man das Cover von Velvet Undergrounds Klassiker „Run Run Run“ unter Mithilfe der zauberhaften Kitty, Daisy & Lewis performte. „Alles befreundete Bands, die wir über die letzten Jahre kennen und schätzen gelernt haben“, ergänzt Boss Burns. „Es lag einfach nahe, zusammen ins Studio zu gehen, etwas zu jammen und ohne viel technischen Schnickschnack ganz oldschool einen gemeinsamen Song aufzunehmen. Einfach, weil wir alle Bock hatten.“

Und auch das aktuelle Single-Outtake „Deals With The Devil“ hat es in sich: Höllisch groovy, gottverdammt catchy und augenzwinkernd diabolisch! Einmal mehr haben die Jungs das Überraschungsmoment auf ihrer Seite, präsentiert man doch einen Track, den in dieser Form ganz sicher absolut niemand von der experimentierfreudigen Gang erwartet hätte: Zurückgelehnte Blues-Akkorde nach bester Classic Rockmanier und funky Bläser-Arrangements treffen auf Autotune – eben jenen berühmt-berüchtigten und manchmal leicht penetranten Gesangseffekt, mit dem Club- und HipHop-Chartstürmende Popacts wie Taio Cruz, David Guetta, Rihanna oder die Black Eyed Peas undenkbar wären. Teuflisch grinsend und scharfzüngig wie ein Schlangenbiss demonstrieren The BossHoss nun ihre ganz eigene Interpretation eines „Autotune-Popsongs“; ein leicht sarkastischer Peitschenhieb in Richtung Top 10. „Wir sagen: Der von Autotune erzeugte `Engelsgesang` ist nicht wirklich unsere Art von Musikverständnis – wir machen deshalb nur Geschäfte mit dem Teufel! Er hat den Menschen den Rock N Roll geschenkt“, so Hoss Power, mit einem Augenzwinkern. Parallel zur Veröffentlichung von „Liberty Of Action – Black Edition“ sind Boss Burns und Hoss Power momentan wieder neben Nena, Xavier Naidoo und Rea Garvey als Coaches bei Deutschlands beliebtester Casting-Show „The Voice Of Germany“ (Sat1 und Pro7) zu erleben. Gott liebt eben die Cowboys, aber das wurde ja schon gesagt.

Tracklisting CD:

1. Liberty of Action
2. Don’t Gimme That
3. Live it Up
4. The Answer
5. I Keep on Dancing
6. My Way
7. Still Crazy ‚Bout Elvis
8. Hayday
9. My Country
10. Sex on Legs
11. Riing High, Singing Low
12. Money (That’s What I Want)
13. Run Run Devil
14. Killers
Special Bonus Tracks:
15. Deals With The Devil
16. Nothing But The Best
17. Do You Wanna Touch Me (Oh Yeah) – Feat. Eagles Of Death Metal
18. Run Run Run Feat. – Kitty, Daisy & Lewis
19. Man Man Blues Feat. – Triggerfinger

DVD

1. No Deals With The Devil – The Uncensored Band Rockumentary
2. Live At ZDF Bauhaus (Music Video)
3. Making Of „The Internashville Sessions“ (Behind The Scenes)
4. The BossHoss Mess With Texas
5. Music Video (Don’t Gimme That + Live It Up)
6. The BossHoss Mess With Texas

Album „Liberty Of Action – Black Edition“ bei Amazon vorbestellen

Weblink

www.thebosshoss.net

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a