STEREOPHONICS – das neue Album, VÖ: 26.02.

Du meinst also, du kennst Stereophonics und weißt, wie sie klingen? Ganz sicher? Denk lieber noch mal genau nach. Denn am 26. Februar 2010 veröffentlichen die Rocker aus Wales mit „Keep Calm And Carry On“ ihr siebtes Studioalbum – und obwohl der Albumtitel es nicht unbedingt vermuten lässt, klingt es vollkommen anders als die Vorgänger. Du kannst die Schublade, in die du sie gesteckt hast, also schon mal langsam ausräumen…

Nachdem sie zuletzt von ihrem Greatest-Hits-Album gut 750.000 Einheiten verkaufen konnten, hat Kelly Jones, seines Zeichens Sänger, Gitarrist und Songwriter der Stereophonics, mit seiner Band dieses Mal eine vollkommen neue Richtung eingeschlagen: „Keep Calm And Carry On“ klingt minimalistisch, komprimiert, kurz und bündig, poppig und gefühlvoll; anders gesagt: Es erzählt 12 pointierte Geschichten, die mit perfekt durchdachten Melodien untermalt sind.

Keep Calm And Carry On“ besticht mit einem gewaltigen Klangspektrum und extrem viel Tiefgang: Da wären die abgestuften Harmonien des bittersüßen Stücks „Innocent“, das an die Beatles erinnert, der minimalistische Electro-Beat von „Beerbottle“, bei dem Melancholie und stoischer Gleichmut mitschwingen, die hauchfeinen Gitarreneinwürfe des anmutigen „Could You Be The One“, dreckige Riffs auf „Trouble“, eine durchaus politische Hymne übrigens, und schließlich „Show Me How“, jene überdimensionale Ballade, die das Album mit einer fragil-verwundbaren Klaviermelodie und Streichern ausklingen lässt.

Weblinks: www.stereophonicsmusic.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a