STAUBKIND – Neue Single und Tour mit Unheilig

Berlin/Dresden – Wenn die Berliner Band STAUBKIND am 24. Februar ihre neue Single „Kannst Du Mich Seh´n“ veröffentlicht, dann geht es um weit mehr als eine Melodie mit Text: die Formation lädt ihre Zuhörer zu dem Lebensgefühl ein, sich als „Staubkind“ zu fühlen. Staubkinder, das weiß die Formation aus eigenen Erfahrungen, gehen durch die Welt und haben dabei einen Rucksack voll mit den wichtigsten Songs im Gepäck – Songs, die für sie mehr als nur Musikstücke sind, die für sie wichtige Gefühle, große Erinnerungen und echtes Leben beinhalten.

„Musik ist die Sprache, die Emotionen übersetze kann. Durch sie werden Emotionen fühlbar“, sagt Sänger Louis Manke. „Zu Neudeutsch würde man wohl den Vergleich mit dem Google-Translator benutzen – Musik macht Emotionen verstehbar. Viele von uns haben bestimmte Songs, an die sie wichtige Ereignisse aus ihrem Leben verknüpfen. Durch den Song wird das jeweilige Ereignis auch später immer wieder nachempfindbar.“

Auch bei Louis selbst ist es ein Päckchen voller Musik, das sein Leben in die Emotionssprache übersetzt hat. Der gelernte Erzieher und Kinderpfleger arbeitete lange Jahre in Dresden als Sozialarbeiter bevor er für die Musik nach Berlin zog. Quasi über Nacht ließ er Freunde und gewohnten Lebensraum zurück, um in der Hauptstadt noch einmal ganz neu zu beginnen. „Da habe ich begonnen, mich als Staubkind zu fühlen“ beschreibt er. „Ich bin über die staubigen Straßen gereist und habe mich nur von meinen Emotionen leiten lassen, die mich haben spüren lassen, dass ich in meinem Leben einen neuen Schritt wagen soll und dass, egal wohin ich gehe, Musik immer bei mir sein wird. Seitdem beschreibt „Staubkind“ für mich ein Lebensgefühl, das ich mit allen teilen möchte, denen es ebenso geht.“

Louis Manke hat nicht nur ein neues Leben im Musik-Dschungel von Berlin begonnen, er hat mit seiner Formation zugleich auch eine Art Community ins Leben gerufen. „Ich bin ein Staubkind, bist du es auch?“ lautet die Eingangsfrage, die er mit seiner Band stellt und die Gleichgesinnte ansprechen soll.

„Kannst Du Mich Seh ´n“ ist die erste STAUBKIND-Veröffentlichung seit knapp viereinhalb Jahren und für viele vielleicht einer der Songs, der fortan in deren Rucksack mit wichtigen Soundtracks zum Leben umhergetragen wird. Das Stück handelt davon, dass jeder seine kleinen Geheimnisse tief in sich hütet. „Manchmal sind sie uns eine Last, weil wir uns wünschen würden, dass gerade unser Partner oder eine andere nahestehende Person sie sehen könnte“, so Louis. „Und dass diese Person damit uns so sehen könnte, wie wir wirklich sind.“

„Kannst Du Mich Seh ´n“ ist nicht nur ein von vielen lang erwartetes Lebenszeichen der Band und eine Überbrückung bis zum neuen Album, sondern auch ein emotional tiefgründiger Auftakt in ein ereignisreiches Jahr der Band, in dem sie zusammen mit UNHEILIG ganz Deutschland betouren wird:

Headliner-Shows, STAUBKIND:

23.02. Berlin, K17
24.02. Leipzig, Moritzbastei
25.02. Frankfurt, Nachtleben
26.02. Bochum, Matrix

Shows mit UNHEILIG:

20.06. Meppen, MEP Arena
06.07. Magdeburg, Rothehornpark
07.07. Flensburg, EXE Gelände
13.07. Leipzig, Völkerschlachtdenkmal
14.07. Nürnberg, Zeppelinfeld
20.07. Stuttgart, Cannstatter Wasen
21.07. Köln, RheinEnergie Stadion
27.07. Hannover, EXPO Plaza
28.07. Rostock, IGA Park
03.08. Passau, Messeplatz
04.08. Zwickau, Flugplatz
10.08. Saarbrücken, Messe
11.08. Hemer, Gelände am Sauerlandpark
18.08. Weilburg, Festplatz
01.09. Berlin, Kindl-Bühne Wuhlheide
08.09. München, Reitstadion Riem

Weblink

www.staubkind.de

Verwandte Artikel

  • Keine verwandten Artikel gefunden

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a