Selah Sue „Raggamuffin“ | VÖ 23.09. + Video

Der Hit zum Durchbruch kommt nun zu uns: Mehr als eine Million Mal rauschte „Raggamuffin“ (VÖ: 23.09.11) innerhalb kürzester Zeit durch die Leitungen der Internet-Community, bevor er in Belgien und Frankreich zu einem wahren Superhit wurde. Für Selah Sue war der groovige Track die Initialzündung, die ihr alle Türen in die obere Liga europäischer Popmusik öffnete. Kunstvoll in kräftige Ragga-Beats verkleidet, bringt die Schöne ein echtes Biest von Song auf die Bretter, der gleich beim ersten Hören aufhorchen lässt.

Ungewöhnlich ist „Raggamuffin“ auf jeden Fall, schon der Einstieg mit der akustischen Gitarre ist alles andere als üblich. Aber schnell entfaltet sich „Raggamuffin“ zu einer hinreißenden Ragga-Nummer, auf der Selah Sue ein perfektes und eindrucksvolles Toasting abliefert. „Dieser Track symbolisiert mich am besten”, so die selbstbewusste Belgierin mit der unverwechselbaren Stimme. „Er zeigt einerseits meine soulige und singende, aber auch meine harte Seite zwischen Rap und Ragga. Ich navigiere gern zwischen Soul und Reggae hindurch, ich liebe es, beide miteinander zu verbinden. „Raggamuffin“ ist zweifellos der beste Track in diesem Stil.“ Produziert wurde der Track von Farhot und Patrice, die sich als perfekte Studiokomplizen entpuppten. „Wo Farhot total verrückt auf digitale Sounds ist, war Patrice der ideale Mann für die melodischen Parts“, so Selah Sue, die sich ihre Mitstreiter im Studio sorgsam selbst aussuchte.

Im Oktober wird es dann Gelegenheit geben, sich von der eigenwilligen, naturblonden Ragga-Lady in großem Stil live verführen zu lassen:

06.10.2011: Blue Shell / Köln – 07.10.2011: Maschinenhaus / Berlin – 08.10.2011: Prinzenbar / Hamburg – 10.10.2011: Substanz / München

Das Video zu Single seht ihr hier:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a