Sebastian Wurth – Album „STRONG“ | VÖ: 10.02.12

Lange mussten seine treuen Fans nach der Debüt-Single „Hard to love“ darauf warten, doch nun erscheint am 20.01.2012 zuerst seine zweiten Single „You Let the Sun Go Down“ und kurz darauf am 10.02.2012 endlich das erste Album „Strong“ von Sebastian Wurth. „Euch erwartet ein Album, in das ich viel Arbeit, Mühe und Freude gesteckt habe. Mein ganzes Herz steckt hier drin“ so Sebastian Wurth. Und dies kann man dem Album auch anhören. Der Titel ist treffend gewählt, denn mit „Strong“ liefert Sebastian Wurth im wahrsten Sinne des Wortes ein „starkes“ und für ein Debütalbum ziemlich erwachsenes Werk ab.

Ein Ausnahmetalent und eine Wahnsinnsstimme, so lautet das überwiegende Urteil, wenn bei Fans, Medien und im Musikbusiness über Sebastian Wurth gesprochen wird. Nach seiner Teilnahme bei „Deutschland sucht den Superstar“ im Jahr 2011 zählt er heute im Rückblick zu den besten Künstlern, die bislang bei diesem Erfolgsformat teilgenommen haben.

Dies bescheinigen ihm auch unisono alle Produzenten, mit denen Sebastian Wurth an seinem Debütalbum „Strong“ gearbeitet hat: z. B. mit Echopreisträger Matthias Hass (Roger Cicero, Annett Louisan), mit Peter Ries (Sally Oldfield, Sandra, N’SYNC, No Angels) – dabei entstand eine Coverversion des „Simon & Garfunkel“ Klassikers „Sound of Silence“ im Duett mit Dominik Büchele – sowie mit Christian Fleps, der für „Marquess“ bereits zahlreiche Hits schrieb. Mit ihm nahm Sebastian die Single „You Let The Sun Go Down “ auf. Last but not least sind bei Ivo Moring (Orange Blue, Christina Stürmer, Dominik Büchele) in den Hamburger „Alana Studios” tolle Songs wie „Pulling My Heart Strings“, „Better Days“ und „Perfect“ entstanden.

Weblink

www.sebastian-wurth.de

Verwandte Artikel

  • Keine verwandten Artikel gefunden

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a