RE-MACHINED – A TRIBUTE TO DEEP PURPLE’S MACHINE HEAD (CD) – VÖ: 21.09.2012 (Eagle Rock)

In diesem Jahr feiert die Veröffentlichung des bahnbrechenden Deep Purple-Albums „Machine Head” ihren 40. Geburtstag. Aus Hochachtung vor Deep Purples riesigen Einfluss, speziell dem von „Machine Head”, haben einige der namhaftesten Bands und Musiker, darunter Glenn Hughes, Iron Maiden, Chickenfoot, Black Label Society, Jimmy Barnes, Joe Bonamassa und eine Supergroup namens Kings Of Chaos (Joe Elliott, Steve Stevens, Duff McKagan & Matt Sorum) jeweils eine Version ihres Lieblingssongs der Scheibe aufgenommen und für „Re-Machined – A Tribute To Deep Purple’s Machine Head” zur Verfügung gestellt.

Es gibt zwei völlig unterschiedliche Versionen von „Smoke On The Water”, dem berühmtesten Track des Albums: eine von Gitarrenheld Carlos Santana mit Gesang von Jacoby Shaddix, und eine Version der Alternative-Rocker Flaming Lips. Metallica wiederum haben ihre ganz persönliche Fassung von „When A Blind Man Cries” eingespielt, von einer Nummer also, die zwar während der Session zu „Machine Head” entstand, von Deep Purple jedoch als B-Seite für „Never Before” verwendet wurde. „Re-Machined – A Tribute To Deep Purple’s Machine Head” ist ein wirklich einzigartiges Album, das jedem Rockfan gefallen wird.

TRACKS

1) Smoke On The Water – Carlos Santana & Jacoby Shaddix 2) Highway Star – Chickenfoot 3) Maybe I’m A Leo – Glenn Hughes & Chad Smith 4) Pictures Of Home – Black Label Society 5) Never Before – Kings Of Chaos (Joe Elliott, Steve Stevens, Duff McKagan, Matt Sorum) 6) Smoke On The Water – Flaming Lips 7) Lazy – Jimmy Barnes with Joe Bonamassa 8 ) Space Truckin’ – Iron Maiden 9) When A Blind Man Cries – Metallica

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

n/a