Pacha Flower Power die Hippie-Ibiza Compilation erscheint am 17.9.

Doch, es lebt noch, das Hippie-Ibiza!   Also, rein in die Schlaghosen und auf eine Zeitreise in die 70er! Die Ibiza-Compilation „Flower Power“ (VÖ: 17.09.10 /MoS / Warner)  ist eine Hommage an ein einzigartiges Party-Konzept der legendären Club-Institution Pacha auf der Balearen-Insel Ibiza, wo ansonsten House, Black und Garage läuft.

Die „Flower Power“ Clubnächte wurden im Pacha bereits Ende der 60er Jahre gestartet. Blumenkinder tanzten zu Beat, Folk und Psychedelic Rock. Ur-Hippies und Aussteiger mit bemalten VW-Bussen träumten am Mittelmeer von einem alternativen Leben. Disco sollte erst ein Jahrzehnt später erfunden werden.

Eingebettet in die Nightclubbing-Szenerie von heute finden die Flower Power Parties nun sieben Mal im Jahr statt. Es sind einzigartige, farbenfrohe Happenings mit aufwändiger Dekoration, zu denen die Leute in spektakulären Outfits kommen. Diese Parties sind sicher der einzige Club-Event in Ibiza ohne die gerade Bassdrum. Oder wo sonst hört man im unmittelbarer Nachbarschaft zur überschäumenden Clubkultur  „Keep On Running“ von der Spencer Davis Group oder „All Right Now“ von Free.

„Dabei geht es nicht um Nostalgie, sondern um einen ganz besonderen Spirit“, sagt DJ Piti.  Er hat für seine Compilation 40 Songs ausgewählt, die den Geist von „Flower Power“ am besten vermitteln. Ob „Mr. Tambourine Man“ von den Byrds, „Wouldn´t it Be Nice“ von den Beach Boys, „Mrs Robinson“ von Simon & Garfunkel, „You Can´t Hurry Love” oder “Don´t Let Be Misunderstood” von den Animals. Es sind große Klassiker, denen in der einzigartigen Pacha-Stimmung ein neues Leben eingehaucht wird.

CD1:
01. Simon & Garfunkel – Mrs Robinson
02. The Byrds – Mr Tamborine Man
03. The Mamas & The Papas – California Dreaming
04. Scott McKenzie – San Francisco
05. The Shirelles – Will You Still Love Me Tomorrow
06. Del Shannon – Runaway
07. The Chiffons – He´s So Fine
08. Bob & Earl – Harlem Shuffle
09. The Beach Boys – Do It Again
10. Dion – The Wanderer
11. Bruce Chanel – Hey Baby
12. Dion – Runaround Sue
13. Eddie Cochran – C´Mon Everybody
14. Chubby Checker – Let´s Twist Again
15. Jerry Lee Lewis – Great Balls of Fire
16. Los Lobos – La Bamba
17. Little Eva – The Locomotion
18. The Monkees – I´m A Believer
19. The Beach Boys – Wouldn´t It Be Nice
20. Sonny & Cher – The Beat Goes On

CD2:
01. Roy Orbison – Pretty Woman
02. Tommy James – Mony Mony
03. Manfred Man – Do Wah Diddy Diddy
04. Sly & The Family Stone – Dance to the Music
05. The Supremes – You Can´t Hurry Love
06. Lulu – Shout
07. The Troggs – Wild Thing
08. Free – All Right Now
09. T.Rex – Get It On
10. Spencer Davis Group – Keep On Running
11. Steppenwolf – Born To Be Wild
12. Deep Purple – Smoke On The Water
13. James Brown – I Got You (I Feel Good)
14. The Four Tops – I Can´t Help Myself
15. Junior Walker & The All Stars – How Sweet It Is
16. Arthur Conley – Sweet Soul Music
17. Edwin Starr – War
18. Wilson Picket – Mustang Sally
19. The Animals – Don´t Let Me Be Misunderstood
20. The Temptations – Papa Was A Rolling Stone

Weblinks

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a