Olafur Arnalds – neue Single "Only the Winds" wird zum interaktiven Erlebnis

Kurz vor der Veröffentlichung seines mit Spannung erwarteten dritten Studioalbums „For Now I Am Winter“, das in Deutschland am 22.03.2013 erscheint, stellt der isländische Komponist Ólafur Arnalds die erste Singleauskopplung „Only the Winds“ Buy viagra and receive it in canada fast in einem besonderen Rahmen vor.

„Only the Winds“ wird als Teil einer interaktiven audio-visuellen Web-Applikation präsentiert, die es dem Hörer erlaubt, die verschiedenen instrumentalen Schichten des Stücks zu entdecken. Jede Schicht ist mit maßgeschneiderten Animationen von Visual Artist Christoph Heyden verknüpft. Die Hörer haben die Möglichkeit, in das Stück einzutauchen, indem sie vielfältige audio-visuelle Ebenen hinzufügen oder entfernen. Auf diese Weise wird „Only the Winds“ zu einem individuellen Erlebnis.

Ólafur Arnalds erklärt dazu: „Der Zweck dieser Applikation ist es, den Hörern eine Möglichkeit zu geben, in das Innere des Stücks zu schauen und zu erkunden, wie ein derart großes Arrangement zusammengesetzt ist. Man hat die Kontrolle darüber, welche Teile des Stücks erklingen, und Christophs Visuals folgen dann jeder Schicht, um ihre Bedeutung für das Ganze zu beleuchten.“

In der vergangenen Woche lancierte Arnalds bereits ein virtuelles Projekt auf olafurarnalds.tumblr.com, das seine Fans dazu einlädt, eigene Fotos, Designs und Grafiken einzusenden, die von den Stücken auf „For Now I Am Winter“ inspiriert sind. In Kürze will Arnalds weitere Fan-Initiativen auf den Weg bringen, die es ermöglichen sollen, Videos und Remixe für die Stücke anzufertigen.

„Ich liebe meine Fans und wie stark sie sich einbringen und mit mir interagieren“, sagt der junge Komponist. „Mit all dem verbinde ich die Hoffnung, dass sie sich in meinen Stücken in ähnlicher Weise verlieren wie ich, indem sie mit den unendlichen Kombinationsmöglichkeiten von Instrumenten und Bedeutungen experimentieren.“

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

n/a